Frage zu Kater 9 Wochen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Kirschi...,
auf die Worte "n bisschen weich" würde mir keine Gedanken machen, aber beobachten - es sollte wieder normal werden!. Bei Durchfall jedoch gleich zum Tierarzt

Doch bei "Trockenfutter" bin ich eben aufmerksam geworden - lass das besser weg!
Es ist ein gefährlicher Marketing-Gag der Futtermittelindustrie (so schön einfach und sauber und sie maaaag es ja auch so gerne!) .
Tatsächlich widerspricht es jedoch jeder artgerechten Ernährung und belastet den Körper extrem: Katzen sind Wüsten-/Savannentiere, sie trinken selten bis gar nicht und nutzen den Wasseranteil der Beutetiere.

Wenn nun zum Verdauen, zum nötigen Aufweichen des Trockenenfutters sogar noch Wasser der Katze abgezogen wird, um den staubtrockenen Futtermist aufzulösen, dann weißt du, was Sache ist! Diese ständige Beruhigung auf jeder Packung, dass "...nur genügend Wasser" angeboten werden soll... ändert leider nichts daran, dass Katzen nicht oder nur wenig trinken. (Wasser nicht dicht neben dem Futter ist dir sicher bekannt).

Zu Trockenfutter müsste die Katze jedesmal die mehrfache Menge an Wasser zu sich nehmen! Dass Katzen diese völlig trockenen, harten Brocken überhaupt ins Maul nehmen und scheinbar sogar bei bester Laune begeistert fressen, liegt ganz allein an den verräterischen Aromastoffen, an purer Chemie! Damit würden sie auch pures Getreide oder sogar Kot fressen! Das wurde einmal sogar bei miesem Dosenfutter belegt. Ist aber schon ein bisschen her, als volle Gedärme der Schlachttiere zu Tierfutter verarbeitet wurden.
Sehr informativ: www.cat-care.de

Die (Fang-)Frage der Tierärzte: "Trinkt er denn auch gut?" soll genau dieses drohende Signalzeichen aufdecken, "...jaaa, der hattn gesunden Durst!" Dann ist wahrscheinlich bereits Not am Kater und das Nackenfell schnellt eben nicht mehr 'flutsch' zurück, der Kater ist dann bereits dehydriert, wenn er (manche Leute glauben wirklich:) "...ganz normal säuft". Katzen saufen eben nicht...! Bitte verstehe, Kirschi, ...wenn Katzen saufen, dann haben sie drängenden und alarmierenden Durst...!

Wer mir nicht glaubt und weitere Bestätigungen dessen braucht...http://www.tierberatungspraxis.de/pages/ernaehrung/faq-katzenernaehrung.php

Dieser gestörte Wasserhaushalt bei Katzen fördert einmal schleichend die bekannte Nierenschwäche, die im Fall der Insuffizienz (Ausfall) leider unweigerlich zu keinem schönen Tod führt. Zum anderen neigen unterversorgte Katzen verstärkt eben zu Verdauungsproblemen! Und die braven Katzendiener füttern fleißig das Trockenfutter weiter, weil das doch so gesund ist...! *Augenroll*

Trockenfutterkatzen leben ein insgesamt bedauerliches und kurzes Leben! Wer sein Katzenviech liebt, füttert zumindest GUTES(!) Dosenfutter oder eben noch besser roh nach Vorschrift! :- )
Zu gutem/bestem Katzenfutter lies bitte viel Schlaues hier in Gute Frage oder auch...

http://www.cat-care.de/cms/index.php/katzen-w%C3%BCrden-m%C3%A4use-kaufen
http://www.savannahcats.de/katzenernaehrung.html
http://www.kretakatzen.de/Ernaehrung/Naehrwert1.htm
http://www.dr-hoenicke.de/html/rohfutterung.html

Alles Gute euch! :- )

Zu Katzenfuttersorten kann ich nichts sagen, wichtig sind die Inhalte...! Lupe in der Tasche ist beim Einkauf Pflicht! ;- )


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Kot sollte immer so fest sein, das er sich im ganzen aufnehmen lässt, wenn er immer weich ist, stimmt etwas mit dem Magen- und Darmtrakt nicht.

Wenn jedoch die Würstchen die form behalten ist das soweit i.O.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?