Frage zu Kampffischen im Gesellschaftsbecken!

2 Antworten

Hallo,

einen männlichen Kampffisch sollte man immer alleine halten, da er sich durch jeden! anderen Beckenbewohner gestresst fühlt. Und Stress ist Krankheitsauslöser Nr. 1 bei Zierfischen.

Auch ein Weibchen duldet er nur zur Balz- und Paarungszeit um sich - ist das Weibchen nicht laichbereit - und das sind sie nur in geringem Maße - dann jagd und drangsaliert er sie sehr - das kann bis zum Tode führen.

In einem sehr großen AQ (mind 100 l) mit einem sehr dichten Pflanzendschungel hätte ein Weibchen ausreichend Versteck- und Ausweichmöglichkeiten, aber nicht in einem 54 l AQ.

Und auch die Neon sind, weil sie sehr schwimmfreudig sind, keine Gesellschaft für den ruhigen Kafi.

Und solltest du auf Nachwuchs aus sein: Erstens würde kein Nachwuchs der Kafis bei den Neon überleben - es sind kleine Piranhas - und zweitens solltest du dir lieber im Vorfeld Gedanken darüber machen, wie du diesen Nachwuchs aufziehen willst. Das geht nicht in einem 54 l AQ - nach kurzer Zeit würde das Männchen seinen Nachwuchs töten. Und lange, bevor der Nachwuchs abgabefertig wäre, müsstest du zumindest schon die Männlein trennen. Hast du Einzelplätze für u.U. 30 - 50 (oder noch mehr) kleine männlichen Kampffische?

Und wo willst du überhaupt mit dem Nachwuchs hin? Privat bekommt man sicher einige verkauft - aber 30 oder 50 oder 100?? Und der Fachhandel nimmt einem solche Fische meist gar nicht ab. Erstens haben sie Angst, sich Krankheiten in ihren Anlage einzuschleppen und zweitens will der Handel "zuchtrein" gezüchtete Kampffische haben, denn nur die bringen gute Preise.

Es gibt so viele schöne und interessante Zierfische, warum müssen es immer nur Kampffische, Guppys, Mollys oder Platys sein, wo nach kürzester Zeit das große Problem mit dem Nachwuchs auftaucht. Und das muss man sich vorher überlegen!

Gutes Gelingen

Daniela

Ich meine auch gerade wegen dem Nachwuchs will ich eigentlich ein Gesellschaftsbecken...

0
@Aphrodite41

Aus einem 54 l AQ kann man kaum ein Gesellschaftsbecken machen. Dazu ist es einfach viel zu klein. Eine kleine Gruppe (6 - 8 Tiere) klein bleibender Fische und ein 5er Trupp kleiner Panzerwelse - mehr Fische kannst du in so einem AQ überhaupt nicht halten. Und für einen Kafi - oder ein Pärchen - ist da kein geeigneter Platz.

0

Hi Aphrodite

frag in einer Zoohandlung nach, ob und welche Fische in einem solch verhältnismäßig kleinen Becken zusammen passen. Zur Paarung sollte genügend Rückzugsmöglichkeiten bestehen, die bei mir im 100l-Becken schon sehr gering waren, weil die Welse laufend den Boden "untersuchten".

Grüße

... und was bitte hat die "Bodenuntersuchung" der Welse mit den an der Wasseroberfläche gebauten Schaumnestern und der Paarung von Kafis zu tun?

1
@dsupper

O ohh, da hat die kleinewanduhr wohl Birnen mit Äpfel verwechselt? ;-)

0

Was möchtest Du wissen?