Frage zu Kalorien :)?

7 Antworten

Kalorien sind eine Einheit für den Brennwert des Nahrungsmittels. Grundsätzlich ist nur entscheidend, wie viel Energie du aufnimmst und wie viel Energie du verbrauchst.

In welcher Form die Energie in den Körper kommt, ist egal. Chips machen nur deshalb dick, weil sie meistens zusätzlich zu der schon aufgenommenen Energie der Mahlzeiten gegessen werden. Wenn du morgens, mittags und abends je eine Tüte Chips mit 600 kcal essen würdest, dann hättest du 1.800 kcal aufgenommen und würdest eventuell etwas abnehmen oder das Gewicht halten.

Gehst du dazu pro Woche 40 km joggen, reicht die Energie nicht und dein Körper muss Fett abbauen, um den Bedarf zu decken.

Grundsätzlich ist es aber so, dass du mehr isst, wenn du Nahrungsmittel mit hoher Energiedichte zu dir nimmst, die schnell verdaut sind und nicht satt machen. Denn Hunger entsteht nicht nur, wenn Energiemangel herrscht, sondern auch, wenn am Darmeingang nix mehr zu tun ist. ;-)

Abgesehen, dass eine Chipsdiät natürlich schnell zum Mangel an bestimmten Stoffen führt und zu einem Überangebot an Fetten. Daher muss Ernährung mittelfristig immer ausgewogen sein.

Ist doch klar, bei den Pommes. Im Fett frittiert und noch als Kohlenhydrate dazu. Voll ungesund

Sushi ist roher Fisch, mit Reis und  diversen anderen Dingen. Das weißt Du ja aber. Der ist erstmal Eiweiß (Fisch) etwas Reis (Kohlehydrate) und die anderen Sachen, die variieren. Wenn Du den Reis wegläßt, ist das ein gesünderes Essen, und man wird schneller und länger satt, als bei den "leeren" Kohlehydraten, den Pommes Frites.

Zu und abnehmen ist mit Sushi besser, da weniger Fett enthalten ist. Der Körper braucht zwar alles, aber  von dem Einen wie vom Anderen mehr oder Weniger. Kalorienzählen ist unsinnig, weil alles im Körper gebraucht wird.

Hoffentlich konnte ich Dir eine zufriedenstellende Antwort liefern.


Reis hat auch KH, warum verteufelst du sie?

0
@educare

ich habe nichts gegen KH sind für den Körper Energie. Darum verteufele ich sie nicht. 

Befasse dich mal mit Trennkost nach Dr. Hay. Aber richtig und nicht in so ein kleines Büchlein nachschlagen.  Es ist auch keine Diät in dem Sinn, denn es ist eine richtig ausgewogene Ernährung, die sättigt.  Alles wird im Körper gebraucht. Nicht nur Eiweiß.

Da ich für mich persönlich einen Essensplan erstellt bekam, weiss ich das eben. Und es ist bekannt, dass Fett eben nur in kleinen Mengen gesund ist.

0

Du kannst von beidem zuhnehmen du kannst aber auch von beidem abnehmen.

Kalorien ist eine Einheit für Energie in der Nahrung. Wenn du mehr Energie zu dir nimmst als du verbrauchst nimmst du zu. Wenn du weniger zu dir nimmst als du verbrauchst nimmst du ab da sich der Körper die Energie aus deinen Fettreservern bzw. deiner Muskulatur nimmt.

Ohne zu wissen was du wiegst, wie groß du bist und was du noch alles an den Tagen gegessen hast kann dir keiner sagen ob du eher zu- oder abnehmen wirst.

Reis besser als Pommes bei der Defi (Abhnem) Phase? Laut den Daten nicht!? oder?

Alle sagen immer das Pommes das schlechteste ist was es gibt, da es sehr Fett machen soll. Aber schaut euch ma die Daten an :

Reis

Kohl:77 g Fett:1,0 g Kcal:343

Pommes

Kohl:22,1 g Fett:3,9 g Kcal:132

(jeweils 100 Gramm)

Pommes hat zwar mehr Fett, aber Reis hat mehr als Dreimal soviel Kohlenhydrate und fast 3 mal soviel Kilo Kalorien.

Also ich esse nach dem Training um 18:20 dann doch lieber Pommes ?

Kann mir das einer erklären ?

...zur Frage

Sushi was kann ich für ca. 400 kcal essen?

Also ich esse Suhsi unglaublich gerne. Nur in letzter Zeit nicht mehr... Ich mache mir zuviele Sorgen über Klaorien und vermeide es deshalb Sushi zu essen, obwohl ich es gerne tuen würde. kann mir jemand sagen was ich so an Sushi und vorallem was für Arten ich vom Sushi ich für ca. 400 kcal essen kann? Im Ineternet habe ich schon nachgesehen da finde ich allerdings nichts...

...zur Frage

Bin ich zu dünn und habe ich Magersucht?

Erstmal möchte ich sagen, dass ich diese Frage ernst meine und euch bitte, dass man keine blöden Kommentare schreiben sollte.

Naja dann fang ich mal an ... Ich bin 1.63m groß und Wiege momentan 47.7kg. Bis vor einem halben Jahr hatten ich noch ca 59kg. Das alles hat angefangen mit dem abnehmen, dass ich Nilpferd genannt wurde, die mit dem Doppelkinn (obwohl ich nicht dick war) etc. Jetzt ein halbes Jahr später bin ich ziemlich oft krank und ich hab ein Problem glaube ich mit dem Essen. Ich nehme zwischen 500-600 kcal zu mir, achte sehr darauf dass Jogurt etc möglichst wenig fett enthalten esse keine Süßigkeiten mehr (ehrlich und ernst gesagt ich hab gar kein Verlangen danach), esse viel Gemüse und Obst aber auch Fleisch. Ich habe Angst wieder zuzunehmen und so genannt zu werden und ich habe Angst in die Magersucht zu rutschen oder gar schon magersüchtig zu sein. Mein Arzt meinte schon zu mir ich solle mal mit einem Psychologen reden, meine Eltern kochen seit dem Arztbesuch mit mehr fett etc. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, ich esse ja und wenn wir mal Abends essen gehen oder Mittags oder so esse ich alles auf und ich esse auf was ich Lust habe. Aber ich habe trotzdem Angst zuzunehmen. Kann es sein dass ich wirklich psychisch krank bin und magersüchtig bin ?

...zur Frage

Hungerstoffwechsel vermeiden?

Hi,

ich weiß, das klingt bescheuert, aber ich bin sicher nicht die Einzige, die sich Gedanken über so was macht. Mein Stoffwechsel ist halt mittlerweile krass runtergefahren, weil ich selten über 1000 kcal esse (war schon mal schlimmer, also sagt mal bitte nichts dazu) und ich würde den gerne wieder in Schwung bringen. Refeed habe ich schon ausprobiert. Mich nervt das einfach, weil ich dadurch schon zunehme, wenn ich mal 1200 kcal oder so esse, so kann man doch gar nicht zu einem normalen Essverhalten zurückfinden!

Ich bin dankbar für jeden Tipp!

...zur Frage

Ich nehme seit mehreren Wochen trotz Ernährungsumstellung nicht mehr ab-Woran könnte es liegen?

Ich bin 157,5cm groß, weiblich, seit mitte Januar 14 Jahre alt und wiege momentan 59,4kg. Ich startete meine Diät am 28.10.2017 und wog zu diesem Zeitpunkt ca 84,7kg. Zugegebenermaßen mag dieser Gewichtsverlust in diesem Zeitraum sehr ungesund gewesen sein, jedoch hatte ich bereits starke Atemprobleme und war stark übergewichtig. Laut dem Rechner meines Grundumsatzes liegt dieser bei ca 1440 kcal. Täglich nehme ich jedoch nur ca 600-850 kcal zu mir. Ich konsumiere kein Fleisch mehr und hauptsächlich Obst/Gemüse. Morgens esse ich gegen 7-8Uhr Obst (bspw 2 Kiwis, eine Banane oder Erdbeeren) aber manchmal auch Müsli (mit Vollmilch/Jogurt, Nüssen und Obst). Dann esse ich zwischen 11.30 Uhr und 13 Uhr ein vegetarisches Gericht meiner Schule, wieder Müsli oder einen Salat (stillt meinen Heißhunger falls ich welchen habe) . Abends esse ich gegen 17-19 Uhr wieder Obst/Gemüse oder Diätbrot (wenig Kohlenhydrate, viele Ballaststoffe und sehr, sehr sättigend). Ich treibe mindestens 2x die Woche Sport. Wenn ich allerdings bei meinem Freund bin, habe ich meine "Cheatdays". Trotzdem achte ich drauf, dass ich nicht über 1500 kcal zu mir nehme (küssen verbrennt ja auch Kalorien ;) ). Außerdem trinke ich nur Wasser, Kräutertee mit Zitrone (ohne Zucker oder Honig), Wasser mit Früchten oder 100%iger Fruchtsaft (diesen auch nur bei Mahlzeiten). Ich snacke nicht.Trotzdem nehme ich zu oder nehme nicht ab. Mein Ziel ist es auf 54 kg zu kommen und dann nicht mehr so sehr auf die Diät zu achten und ohne Stress auf 50 kg zu kommen. Hat jemand eine Ahnung woran es liegen mag, dass ich nicht weiter abnehme? Danke im Voraus. Liebe Grüße, Jenny. (Nebenbemerkung: mir ist oft kalt, ich habe kalte Hände und meine Fingerspitzen sind oft bläulich. Mir ist oft schwindelig und habe stärkere Krämpfe bei meiner Periode. )

...zur Frage

Nehme ohne Grund zu?

Hi , [ Achte diesmal nicht auf die Rechtschreibung ] muss schnell gehen .

ich trainiere seit 6 Monaten wieder & habe seitdem , erfolgreich aufgebaut & auch ordentlich abgenommen . Ich hatte eine recht gute Figur als Basis mir aufgebaut & könnte dies auch ohne Mühe halten . Ernährt habe ich mich & tue ich immernoch Gesund und zähle was ich esse . Seitdem habe ich meinen Plan eingehalten & jetzt seit 1-2 Wochen NEHME ich zu ? Dabei kann ich mir überhaupt nicht erklären wieso ??? Ich esse wie früher abwechslungsreich & gesund . Gehe wie früher 3-4 mal zum sport & bin auch tagsüber genauso aktiv . Ich kann mir nicht erklären wieso ich Tag für Tag zunehme . Der JoJo kann es nicht sein da keine Diät stattgefunden hat . Ich habe immer regelmäßig gegessen & mich bewegt . Ich kann mir nicht im Ansatz erklären wieso ich täglich zunehme ich kann , jeden Tag sehen wie mein Bauch wabbeliger wird & fühle das Fett sogar ! Die Unterschiede in 1-2 Wochen sind IMMENS , gefühlt habe ich 5 Kg zugenommen und das nur an purem Fett ! Ich trinke auch nicht & auch fast Food kommt nicht oft in frage . Dazu habe ich auch regelmäßig Sex , was ja eigentlich enorm Kalorien verbrennt & den Testosteron Spiegel steigen lässt - der wiederum den Fettaufbau anregt und Muskelaufbau positiv beeinflusst .

Woher kann diese plötzliche Entwicklung kommen ?? Wieso nehme ich ohne ersichtlichen Geund zu ? In meinem Alltag & leben hat sich nichts geändert und die ersten Monate ging es deutlich bergauf Tag für Tag mit der Figur . Auch ein großer Kaloriendefizit ist nicht eingefahren worden wodurch ein Jo-Jo stattfinden kann .

Bitte um Antworten & Ratschläge .

Meine Optionen -

1) Eine weitere Überarbeitung meines Ernährungskonzepts , Fastfood komplett streichen & deutlich mehr Bewegung .

2) Eine langfristige Löw-Carb für 4-6 Wochen um dem Fettaufbau entgegen zu arbeiten . Zusätzlich mehr Cardio .

3) Kein Fastfood , & Kaloriendefizit von 300 Kcal am Tag - dazu erneut mehr Cardio ~ Total Defizit von 500-600 kcal pro Tag . Keine KH nach 19 Uhr & eine Grenze von 100-120g KH am Tag .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?