Frage zu Internet (LAN)!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

dass das teilen des Internetanschlusses wirklich betrug ist, ist ein Mythos. dann wären ja alle WG's oder Familien Betrüger. das verbot des Teilens stammt aus den Anfängen der Breitbandanschlüsse. das hat die Telekom damals in den AGB gehabt, um mehr DSL zu verkaufen. Fakt ist, dass das vor Gericht gekippt wurde. was du allerdings nicht machen darfst, ist dich daran zu bereichern. d.h. du darfst von deinem Nachbarn kein Geld für die Nutzung des Anschlusses abverlangen.

dennoch sehe ich 2 Probleme:

1.) das durchbohren der Zimmerdecke stellt eine erhebliche Beschädigung der Wohnungssubstanz dar. der Vermieter könnte da ein Wenig Ärger bereiten.

2,) wie die anderen schon schrieben, macht dein Nachbar Mist bist du am Hintern. (a...h) darf man hier nicht schreiben

lg, anna

Theoretisch könnte das schon klappen. Sollte das aber rauskommen, wird euer Provider euch aber wohl den Vertrag kündigen. Und wenn einer illegal kopiert ist natürlich der gelackmeiert, dem der Anschluss gehört. Und naja, Loch durch die Decke? Wohnt dein Nachbar in ner Wohnung nebenan im selben Haus oder schon im nächsten Haus? Bei letzterem wäre das sicher auffällig und würde schon ganz schon doof aussehen. Ganz davon abgesehen sinkt die Bandbreite wenn einer saugt und saugt und saugt... Ich hab hier VDSL 100.000, bin also recht gut ausgerüstet. Immer, wenn ich ne Lan veranstalte, zieht jeder wie die Sau (Steam und so), weil die meisten noch mit DSL 1000-6000 rumgurken müssen.... und manchmal frage ich mich dann schon, ob ich eigentlich DSL Lite habe....

Also lass es lieber- so teuer ist Internet heutzutage auch nicht.

TKDMatze 28.11.2011, 23:01

danke für deine antwort!!

aber Leute:

Ich will das doch NICHT machen!!!

ich wollt nur wissen ob das geht und soo!!! :D

0
Samsen1991 28.11.2011, 23:01

vdsl 100.000 wovon träumste nachts??? mehr als 50.000 ist technisch nicht möglich du flasche

0
Luftgitarre 28.11.2011, 23:06
@Samsen1991

Das geht sehr wohl. Wohne in nem Wohnheim, links ist die Universität, rechts ein Höchstleistungsrechner... und bin eben mit voller Geschwindigkeit ans Uninetz angeschlossen. Dass es das auf dem normalen Markt net so gibt ist mir schon klar. Aber ich und einige andere Wohnheimbewohner haben schon nachgemessen und auch bei unserem internen Wohnheimprovider (haben dafür nen eigenen an der Uni, der nur für ein paar wohnheime zuständig ist, ist ans "Staatsnetz" gekoppelt) hat uns auch bestätigt, dass das so stimmt. Netzintern geht sogar noch mehr sofern man gescheite Kabel hat, nur "nach draußen" ist es halt "beschränkt". Länger wie ne halbe Stunde hab ich bei Steam noch nie gebraucht, meist krieg ich in der Zeit den halben Weihnachtseinkauf runter...

0
Samsen1991 28.11.2011, 23:09
@Luftgitarre

Stimmt Uninetze könnten es theoretisch, aber praktisch bezweifel ich es Stark dafür müsste die uni auf dem neuesten stand sein was die leitungen angeht und das kann derzeit keine Uni bezahlen^^

aber bitte wenn du sagst das es so ist ;)

0
Luftgitarre 28.11.2011, 23:18
@Samsen1991

Ist echt so. Liegt wohl auch daran, dass ich jetzt net gerade an ner Uralt-Universität studiere. Bei uns sind haufenweise technische Studiengänge und ein Teil des Campuses ist relativ neu gebaut. Zumindest eben vor 2 Minuten habe ich noch 94.80Mb/s gemessen... diese Speedmeter sind zwar net ganz genau, weil ja auch schon icq Bandbreite zieht, aber in meinen Augen tendiert das schon eher zu 100k als zu 50k...

0

JA, sollte das allerdings auffliegen ohne das du das angegeben hast, wirds richtig teuer.

Das nennt sich betrug ;)

TKDMatze 28.11.2011, 22:57

also ich will das nicht machen!! ich wollt jetzt nur wissen ob das geht!!!

aber: warum betrug?? man kann ja schliejßlich mehrere PCs anschließen.

0
Steve0037 28.11.2011, 23:01
@TKDMatze

ich kann doch meine anschlüsse hinleiten wo ich will warum soll das teuer werden ???

0
Samsen1991 28.11.2011, 23:07
@Steve0037

Nur innerhalb deiner Wohnung, Hauses. Ist aber wie gesagt auf eine Familie begrenzt. Sobald es eine andere Wohnung ist (die von den Bewohner ja als Wohnsitz angegeben ist wird es teuer).

Das sehen die Konzerne auch die haben genaue listen (online) welche Familie wo wohnt und in welchem stock.

0
Steve0037 28.11.2011, 23:49
@Samsen1991

wie wollen die das sehen läuft doch alles über den selben anschluß, ist doch käse was du da erzählst.

0
Samsen1991 29.11.2011, 00:04
@Steve0037

Du missverstehst mich, die sehen nur die anschlüsse. ist aber auffällig wenn eine Familie gemeldet ist aber kein Internet anschluss vorhanden, dann kommen leute die der GEZ nicht unähnlich sind und kucken mal nach dem rechten......

0

klar wurde das gehen aber ich glaub kaum das scharf drauf bist in den Knast zu gehen wen dein Nachbar deinen Anschluss missbraucht

TKDMatze 28.11.2011, 22:58

warum darf der nachbar nicht in meinem netz surfen???

0
Samsen1991 28.11.2011, 23:03
@TKDMatze

Weil Pro Wohnung, Familie ein eigener anschluss bezahlt werden muss. Wieso? Weil die Konzerne gewinn machen wollen.....

Was man machen könnte ist sich durch verschiedene wlan netze der nachbarn kurzzeitig einloggen, das ist nicht direkt verboten, sofern deine nachbarn dir das erlauben ;)

0

Was möchtest Du wissen?