Frage zu internationalem Versand. Zoll?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1 - ja, es zählt der Wert bei der Einfuhr nach Deutschland bzw. in die EU

2 - der Empfänger, oder der Abholer mit Vollmacht, muss den Inhalt erklären, aber wenn es ein Seefrachtcontainer ist, ist da eine Spedition beteiligt, die das erledigt (gegen Entgelt natürlich). Das Speditionsunternehmen braucht also eine Liste der Gegenstände, incl Wert. 

3 - Wenn du Waren ausgeführt hast, und dann wieder einführst, dann ist das Steuerfrei möglich, wenn man die "Rückwareneigenschaft" nachweisen kann. Also wann ausgeführt mit welchem Transportmittel .. z.B. Reisepepäck, Flugnummer, Kaufquitting in Deutschland (EU)

4 - Die Spedition stellt das in Rechnung, kassieren wahrscheinlich bei Lieferung.

5 - siehe 2 - aber warum so kompliziert: Gleich an den Abholer senden ! 

P.S: Seefracht ist eigentlich nur für grosse Gegenstände / ganzen Hausrat oder Fahrzeuge sinnvoll, allerdings dürften die Kosten da schnell den Wert übersteigen. Für 300 Euro findet man sicher keinen Spediteur.  Kleinere Gegenstände schickt man ganz einfach als Paket, z.B. DHL. DHL hätte den Vorteil, dass keine Spedition eingeschaltet ist und man selber zum Zollamt gehen kann, den Inhalt erklären und abholen. UPS / Fedex etc wollen immer einen Verzollungsauftrag. 

Zu 1: Es kommen 19% Einfuhrumsatzsteuer und ggf. Zollgebühren (hängt von der Ware ab) auf dich zu. 

Zu 2: Ja unbedingt. Nachweisen kannst du das mit Quittungen oder Kreditkartenabrechnungen o.ä.

Zu 3: Ja unbedingt, da sonst hierfür auch Abgaben anfallen würden. Im Zweifelsfall verlangt der Zoll einen Kaufnachweis von dir.

Zu 4.: Kommt auf die Versandart an, kann auch sein, daß du die Sendung beim Zollamt abholen und bezahlen musst.

Zu 5: Ja, kannst du.

Zu 3: Manche Artikel habe ich in Deutschland von Freunden abgekauft. Einen Nachweis habe ich dafür momentan nicht. Soll ich nachträglich einen Kaufvertrag aufsetzten, auf dem der Preis und der Verkäufer der Ware steht. Ich sende den Kaufvertrag per E-mail dann zum Verkäufer in Deutschland. Dieser druckt ihn aus, unterzeichnet ihn und sendet Ihn wieder per E-Mail zurück.

Ich drucke Ihn wieder aus und lege Ihn zu den Waren im Paket. Werden die es akzeptieren?

0
@medicus0108

Versprechen kann ich dir das nicht.  Kommt halt darauf an, wie glaubwürdig das ist. Z.B. wird der Zoll bei einem Laptop mit deutschem Tastaturlayout kaum davon ausgehen, daß du das in Australien gekauft hast. Wenn es aber Dinge sind, die es in Australien an jeder Ecke gibt, in Deutschland aber kaum erhältlich sind, sieht das schon anders aus.

0

Zu 2 und 3: Wann und wie muss ich die Kaufnachweise, Quittungen der Post geben? (Muss ich diese mit ins Paket zu den Waren legen oder erst bei der Abholung des Pakets in der deutschen Postfilialle)

0

Ja. Ja. Ja. Nein. Ja.

Was möchtest Du wissen?