Frage zu Insolvenz und Produktgarantie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Davon darfst du ausgehen. 

Im Übrigen werden bei derartigen Kredit-Geschäften Eigentumsvorbehalte vereinbart, die regeln, dass das Eigentum am Gerät erst mit der Begleichung aller Raten an den Käufer übergeht. Damit dürfte der PC eh nicht deinem Vater gehören. 

Falls es keinen Eigentumsvorbehalt gibt, fällt der Rechner in die Insolvenzmasse. So oder so musst du dich von diesem Rechner verabschieden und dich nach anderweitigem Ersatz umsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Können und werden sie vermutlich auch, Immerhin ist der PC nicht Eigentum deines Vaters ( es sie denn die Raten werden aus der Insolvenzmasse noch bedient wovon ich grad nicht ausgehe)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?