Frage zu Insolvenz bzw. Restschuldbefreiung?

3 Antworten

Bis zum Schlusstermin, § 290 Abs. 2 InsO.

http://www.gesetze-im-internet.de/inso/__290.html

Der § 211 InsO regelt lediglich wann das Verfahren einzustellen ist.

Wenn jemand die Versagung der Restschuldbefreiung beantragt, wird Der Schuldner informiert, er ist nämlich dazu zu hören.

Dazu kommt noch 303 InsO, das ist aber unwahrscheinlich-

http://www.gesetze-im-internet.de/inso/__303.html

12

Ja aber das wieder spricht sich ja.

Bis zum Schluss Termin

Und dann ein Jahr nach der Erteilung. Also nach 6 Jahren + 1 Jahr.

Also heißt es 6 Jahre lang zittern

0
47
@PhilippCol92

So wild ist das nicht, der Antragsteller muss beweisen dass man während der WVP seine Pflichten verletzt hat, wie will er das anstellen? Dich durch einen Detektiv überwachen lassen. Ich schrieb bereits dass das sehr selten vorkommt.

Mach Dich nicht verrückt.

0

Im Endeffekt kommt das auf die Begründung an. Letzte Möglichkeit ist im Grunde ein Jahr nach RSB. §303 InsO.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
12

Ja aber das wieder spricht sich ja.

Bis zum Schluss Termin

Und dann ein Jahr nach der Erteilung. Also nach 6 Jahren + 1 Jahr.

Also heißt es 6 Jahre lang zittern

0

Vielleicht hört man von dir in 9 Jahren wieder etwas, wenn du mit allem komplett Fertig bist :) Sofern du die volle Insolvenz nimmst.

12

Wie soll ich das verstehen.

0
25
@PhilippCol92

Na was viele nicht wissen ist, dass auch wenn man die RSB bekommen hat (Restschuldbefreiung) man 1. noch nicht Schuldenfrei ist da man die Insolvenz am Ende noch bezahlen darf (4-Stellig) und 2. erst 3 Jahre später man wieder offiziell "Solvent" für Schufa & Co. ist. Sprich die Insolvenz steht noch 3 Jahre nach RSB in der Schufa & Co.

1

Restschuldbefreiung schon nach 5 jahren möglich?

Hallo, ich habe gehört, die restschuldbefreiung wäre nun unter bestimmten Bedingungen schon nach 5 jahren möglich. Ist das so richtig? Könnte ich dann, falls ich das Geld bis dahin auftreibe, im April raus aus der Insolvenz?

Ich zitiere hier mal den Beschluss: Amtsgericht D, Aktenzeichen: 00IN000/00

In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen

des Herrn B. , geboren am, Bürokaufmann, selbständig handelnd in den Bereichen xxx, H-Straße 286, xxxxx D.

ist dem Schuldner durch Beschluss vom 02.03.2015 die Restschuldbefreiung angekündigt worden (§ 291 InsO). Treuhänder nach § 291 Abs. 2, § 292 InsO ist Rechtsanwalt Dr. G. H.

Der Schuldner erlangt Restschuldbefreiung, wenn er in der Laufzeit seiner Abtretungserklärung den Obliegenheiten nach § 295 InsO nachkommt und die Voraussetzungen für eine Versagung nach § 297 oder § 298 InsO nicht vorliegen.

Die Laufzeit der Abtretung hat mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 06.04.2011 begonnen und beträgt sechs Jahre.

Amtsgericht D.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?