Frage zu industrial piercing!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Abheilzeit dauert mind. 6 Monate, kann aber auch bis zu einem Jahr oder länger dauern.. Und wenn du mit Schmerzen während dem Stechen und der Abheilzeit nicht umgehen kannst, solltest du dich auch nicht piercen lassen.

Seriöse Piercer stechen immer ohne Betäubung und schon gar nicht mit Eisspray!

wieso ?

0
@Alicia54321
  • Betäubungsspritzen dürfen von Piercern nicht gesetzt werden, ausser sie haben eine entsprechende medizinische Ausbildung..
  • Betäubungscremes machen das Gewebe schwammig, weshalb das Risiko relativ hoch ist, dass das Piercing schief oder zu flach gestochen wird..
  • Und Eissprays enthalten Gase, welche absolut nicht in eine offene Wunde gehören und viel zu kalt sind.. Damit können Prellungen etc. gekühlt werden, aber keine Stellen die gepierct werden..
0

Die Heilphase dauert minimal 6-8 Monate. Es ist möglich dass irgendwann eine Entzündung entsteht, ist aber nicht so wahrscheinlich wie "Wildfleisch" (das ist so eine Wucherung an der gepiercten stelle)

Das kommt darauf an, wie du es pflegst etc. Grundsätzlich schon einige Monate, bis der Schmuck gewechselt werden kann. Ich würde es ohne Betäubung machen. Die Schmerzen sind auszuhalten.

Was möchtest Du wissen?