Frage zu hohen Nachtspeicherheizung kosten

5 Antworten

Du hättes ja jederzeit deinen Strom-Verbrauch mit dem Zählerstand kontrollieren können. Die geplante jährliche Verbrauchsmenge hat in dem Schreiben gestanden in dem die Abschlagszahlung fest gelegt wurde. Dann hättes du dir eine böse Überraschung erspart.

Lasst das Gebläse nicht so oft laufen, das kostet Unmengen an Strom. Wir zahlen knapp 130€ für 2 Personen und 65m².

6

Das Gebläse sowie die Nachtspeicherheizung selbst haben wir das ganze jahr über aus gehabt bis September ungefähr erst seit 2 Monaten heiten wir wieder

0

Hallo,

Falls Sie interesse haben wurde ich Ihnen gerne ein Angebot machen für einen neuen Nachtspeichter-Tarif. Ich kann Ihnen anbieten ca. 18.36 ct/kWh brutto für HT und NT. Falls Sie Interesse haben schreiben SIe mir am besten. Denn genauen Preis kann ich ermitteln wenn sie mir Ihre PLZ und Verbrauchzahlen zukommen lassen.

Sie können mich auch unter der 02151/93 58 243 erreichen.

Grüsse.

Ölradiator statt Nachtspeicherheizung?

Guten Tag! Ich hab eine Frage für den Nachtspeicherheizung. Ich bin in einem alten Einzimmerwohnung eingezogen mit Nachtspeicherheizung von Stibel Eltron ( Leistung 5kWh). Die Wohnung ist 30 m2 im DG. Ich bin selbst eine ausländische Studentin und hatte gar keine Erfahrung damit, bis ich die Rechnung von Strom letzten Winter bekommen habe, ich musste 1300€ für 5 Monaten bezahlen ( Von Oktober bis März) . Das ist für mich zu viel. Dieser Winter will ich den 7 Rippen Ölradiator 1500W ersetzen und den Nachtspeicherheizung total ausschalten, um das Stromkosten zu versenken . Bin sowieso nur am Abend zu Hause. Denkt ihr, lohnt es sich, den Ölradiator zu kaufen oder das ist eine dumme Idee? Bei mir ist es wegen des Kostens sehr wichtig. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Bei aller Vorschläge bin ich sehr dankbar. Vielen Dank:)

...zur Frage

Nachtspeicher und die große Nachzahlung..

Hallo, Wir haben jetzt eine schöne Nachzahlung in Höhe von 4.300€ bekommen. Wir haben eine 3zi, 64qm

Hat jm Erfahrungen gemacht? Also jm der auch so viel bezahlen musste?? Wir sollten jeden Monat 100 Euro zahlen und damit würden wir hin kommen...-.- laut stromanbieter.. Jetzt sollen wir 418€ Abschlag zahlen.

16.000kw im jahr. Kann man jetzt irgendwie aus der Wohnung raus ohne die 3 Monate??

...zur Frage

Mietkaution wird nicht zurückgezahlt/ wird herausgezögert

Hallo, ich bin letztes Jahr im Juni aus meiner alten Wohnung ausgezogen. Die Kaution wurde einbehalten, weil noch Nebenkostenabrechnungen von 2012 und 2013 offen waren. Nach gefühlten 100 mal angerufen 50 SMS, habe ich es geschafft, zumindest einmal die Hälfte zu bekommen. Laut Aussage der Vermieterin wird die andere Hälfte einbehalten, da die Abrechnung von 2013 noch nicht fertig wäre. Erst wurde uns gesagt wir bekommen die andere Hälfte so circa im März, nur leider wird es wieder wie mit der anderen Hälfte auch ewig herausgezögert. Die Hälfte der Kaution sind noch 600 €, 2012 haben wir eine Nebenkostenabrechnung von 69 € bekommen, die wir nachzahlen mussten. Nun erschließt sich mir der Sinn nicht darin, dass man 600 € einbehalten muss, für eine Nachzahlung die für ein ganzes Jahr nur bei 69 € lag, und ich 2013 ja nur bis Juni darin gewohnt habe. Jetzt ist dann bald ein Jahr vergangen und ich habe es satt das es immer raus gezogen wird, ich werde doch wohl ein Recht auf meine Kaution haben. Ich weiß jetzt nicht was ich tun soll, den Anrufen bringt nichts. Leider habe ich erst ab Juni eine Rechtsschutzversicherung und kann mir deshalb auch keinen Anwalt leisten. Gibt es eine Möglichkeit das ich ein Schreiben selbst verfassen kann (sozusagen eine Mahnung) dass die nette Dame mal aus dem A kommt. Und kann das überhaupt sein dass eine Nebenkosten Abrechnung bis fast zur Hälfte des Jahres dauert? Bisher bekam ich meine Nebenkosten Abrechnungen schon bereits im Januar oder Februar.

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung 3 Jahre rückwirkend?

Hallo,

ich habe eine Frage zur Nebenkostenabrechnung. Wir sind im September 2011 in ein frisch fertiggestelltes Haus eingezpgen. Die Abrechnungen der Nebenkosten für 2011 und 2012 sind erfolgt. Nun kommt die Abrechnugn für 2013 und eine sehr hohe Nachzahlung die vorallem von Stromkosten kommt. Angeblich konnte man die ersten zwei Jahre keine richtige Abrechnung vom Stromanbieter erhalten und jetzt sind die Nachzahlungen gekommen. Laut Eigentümer, wurde aber Ende 2012 schon bemerkt, das eine hohe Nachzahlung kommen wird. Die Nebenkosten sind aber nie erhöht worden. Ist es rechtlich ok uns jetzt Stromkosten von 2011 und 2012 abzurechnen? Vielen Dank vorab.

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung zu spät vom Vermieter bekommen. Was tun?

Hallo liebe Forummitglieder,

ich habe gestern Post von meinem Vermieter bekommen. Eine Nebenkostenabrechnung, allerdings noch für das Abrechnungsjahr 2013/2014 (Oktober bis September). Soweit ich weiß, hätte er sie bis spätestens Ende 2015 mir zukommen lassen müssen, damit er noch Anspruch darauf hat. Außerdem hat er keinerlei Belege für die Wasser- und Heizkosten vom Versorger mit beigefügt, was meiner Meinung nach auch nicht rechtens ist. Wer zahlt schon eine Rechnung ohne Belege? Und was auch noch dazu kommt, angeblich sind von dem Abrechnungsjahr 2011/12 noch rund 50 Euro Nachzahlung offen. Allerdings habe ich damals Nachzahlung mit einem viel höheren Betrag schon längst beglichen.

Wie gehe ich nun vor? Soll ich ihn anrufen und einfach sagen, dass ich es nicht zahlen muss? Oder soll ich ihm einen Brief schicken mit entsprechenden Belegen? Ich bin ziemlich sauer deswegen und würde ihn am liebsten mal so richtig die Meinung geigen. Er ist aber kein einfacher Mensch und ich hatte schon öfters in letzter Zeit Streit wegen Nichtigkeiten mit ihm, obwohl ich immer sehr zuverlässig war. (Ich habe übrigens die Wohnung schon im Februar deswegen gekündigt und ziehe im Juni aus).

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?