Frage zu hoch/tief und sattelpunkt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also, wenn du x^4-4x^2 gleich null setzt, dann kannst du es ja erstmal umformen nach x^2(x^2-4) dadurch ergibt sich dann die doppelte nullstelle bei x=0 (einer der Faktoren muss null sein...) wenn ich dann noch x^2-4 gleich null setze, ergeben sich noch die nullstellen -2 und 2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von so000
24.01.2016, 20:37

Ahh verstehe ok danke 😄 dann einfach mit pq Formel ausrechnen ? Oder geht auch eigentlich so oder ? :)

0

Du brauchst 3 Ableitungen.Wendepunkt f´´(x)=0 und f´´´(x) ungleich Null

nullstellen von f(x) sind x1=- 2,446 x2=- 1,2516 x3=2,6706

Maximum xmax=- 2 und ymax=2,666...

minimum xmin=2 und ymin=- 6,266...

Sattelpunkt bei xs=0

Habe ich mit meinen Graphikrechner ermittelt.

Der "Sattelpunkt" ist ein spezieller Wendepunkt,wo die Tangente parallel zur x-Achse verläuft.

zusätzlich muss dann sein f´(xs)=0 hier xs x-koordinate Sattel...

f´(xs=0 erste Ableitung

TIPP : Besorge dir einen Graphikrechner.Adressen der Hersteller findest du,wenn du im Suchfeld,Internet, den Begriff "Graphikrechner"/"programmierbarer Taschenrechner" eingibst.

ohne solch ein Ding,kannst´e gleich einpacken !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von so000
24.01.2016, 23:23

Dankeschön, ich hab es schon gerechnet 😁 trotzdem vielen Dank :)

0

Ja die Hoch und Tiefpunkte der Funktion befinden sich bei den Nullstellen der Ableitung. Hochpumpt ist es bei einem Vorzeichenwechsel von - nach + und Tiefpunkt andersherum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?