Warum passt mein Helix Piercing nach einem Monat nicht mehr?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also... du hast es dir offensichtlich schießen lassen. Das passiert mit einem Erstschmuck von 0,8-1,0mm Durchmesser.

Dein Ring (wie lange hattest du den "medinzinischen" vorher drin gelassen?) wird so um die 1,2mm gehabt haben, schätze ich. Dass du den durchgekriegt hast... da hast du wohl Glück gehabt.

Als du einen Stecker reingetan hast, der dünner war (schätzungsweise 0,8mm), hat sich der Stichkanal dem angepasst und zusammengezogen. Jetzt versuchst du offensichtlich, 0,4mm einfach so zu überwinden (um 1,2 wieder rein zu bekommen), was meist daneben geht. (Hab im weichen Gewebe des Ohrläppchens (Nicht im Knorpel wie das Helix...) mal versucht, statt 1,2mm, die ich normalerweise drin habe, 1,6mm reinzutun-->nicht nochmal :S)

Eine Möglichkeit besteht, das Loch aufzudehnen. Das kann ein Piercer tun, es wird aber vermutlich ziemlich weh tun...

Der Stichkanal wird sofort enger wenn du einen kleineren Durchmesser reingibst. Deshalb sollte man immer Piercings mit dem gleichen Durchmesser tragen. Kannst nur wieder aufdehnen, eine andere Möglichkeit gibt es leider nicht. Alles Gute

das ist leider ganz normal.wenn du zu lange zeit einen kleineren durchmesser trägst, dann zieht sich das loch wieder zusammen....da dein piercing ja wahrscheinlich noch nicht all zu alt ist und mitten in der abheilungsphase steckt... wenn du nicht all zu schmerzempfindlich bist, dann könntest du den dickeren ring mit etwas vaseline langsam durchquetschen....tut aber einmal kräftig weh und wird wahrscheinlich dick..... viel erfolg

Nee Lieber nicht! Hast du noch n anderen Tipp?

0

Wenn du einen dünneren drin hattest ist das kein Wunder.. Die Haut passt sich dem Stecker an, sie ist zusammengeschrumpft

Wieso entfernst du dein Piercing während der Abheilung? Warst du bei einem Juwelier oder hast du alles in einem Piercingstudio gekauft und machen lassen?

Im Juwelier! Der hat mir das geschossen wie ein normales Ohrloch am Läppchen! Medizinstecker, Pistole! Er hat gesagt nach 2 Wochen kann ich wechseln! Ich hab's aber 2 MONATE drin gelassen und deshalb war es ständig brutal entzündet, hab's aber nicht rausgenommen! Dann hab ich hält den dicken Ring reinbekommen und jetzt geht's nicht mehr...

1
@PurplePeople

Es ist leider alles falsch, was du sagst:

Ein Juwelier kann kein Piercing stechen, der zerrupft nur mit dem Mistding von Pistole das Gewebe.

Medizinstecker und Pistole sind mit das schlimmste, was man sich antun kann, speziell im Knorpel.

Man kann ein Helix nach 6 Monaten wechseln, nicht nach 2 und schon gar nicht nach nem halben Monat.

"Brutal entzündet" war es nicht, weil du den Stecker zu lang drin gelassen hast, sondern weil die Umstände und alles, was damit zu tun hatte, völlig falsch und ungesund waren.

Das Beste ist, du gehst zum Piercer und lässt dir das vernünftig behandeln, richtiger Schmuck, ordentliche Pflege und und und. ABGEHEILT ist es nämlich noch lange nicht (sofern ich den Zeitablauf richtig verfolgen konnte...)

0

Was möchtest Du wissen?