Frage zu Haftpflicht:Ich wohne in einer gemieteten Wohnung und ein Freund hat den Parkett beschädigt

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Eigentümer des Parkettes könnte den Schaden abzüglich 19% Mehrwertsteuer nach Gutachten bekommen. Hast nicht geschrieben ob das Dein Fußbodenbelag ist oder ob der Vermieter den Bodenbelag angeschafft hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Verursacher soll es seiner Hausratversicherung melden. Wenn die bezahlen, kannst du das Geld auch so behalten. Obwohl es ja dem Vermieter zu steht. Kann auch sein, daß die Versicherung nur zahlt, wenn eine Rechnung vorliegt. Das wäre normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Regenmacher
07.07.2008, 15:46

Was hat die Hausratversicherung des Verursachers mit dem Parkett in einer fremden Wohnung zu tun? NICHTS!!

Parkett ist doch kein Hausrat, das ist ein Bodenbelag.

0

schäden sind dem vermieter und der versicherung unverzüglich zu melden,der hat den schadenersatzanspruch und entscheidet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist verpflichtet, unverzüglich Deinen Vermieter zu unterrichten und der entscheidet, wie mit seinem Eigentum verfahren wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ImGampi
07.07.2008, 15:41

JAWOHLLLL!!!

0

Der Schaden muss ja bezifferbar sein. Wie willst du das als Laie beurteilen ohne Gutachten oder eine Reparaturrechnung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Versicherung nachfragen...BZW den Schaden bei der Versicherung melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Resistance
07.07.2008, 15:59

Bei welcher Versicherung? Das kann nur der Freund selbst tun.

0

Warum möchtest du den Schaden erst später reparieren?? Stört dich denn der Anblick von gequollenem Parkett nicht??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?