Frage zu Gewerbeanmeldung und Firmenexistenz

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine UG ist eine GmbH, das heißt ein Kaufmann. Damit ist deine Firma (also der Name) lt. HGB automatisch (in Grenzen) geschützt (§30).

Du solltest dich eh ausführlicher mit dem HGB und dem GmbHG beschäftigen, bevor du loslegst, da kommen nämlich einige Pflichten (Buchführungspflicht, Pflicht zur Veröffentl. des JA im Bundesanzeiger u.v.a.) auf dich zu. Und natürlich mit dem Steuerrecht, weil Steuererklärungen musst du ja auch erstellen, auch wenn im ersten Jahr kein Gewinn und keine Steuerbelastung zu erwarten ist.

Eine Haftpflichtvers. ist natürlich empfehlenswert. Sie mindert dein Risiko, im Schadensfalle musst du aufkommen, nicht dein Kunde.

"Geht das auch zuverlässig per AGB?" Was genau?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von toof2000
16.10.2011, 21:51

Vielen Dank. Mit den AGBs: Haftungsbegrenzung per AGB.. ist das auch möglich?

0

wie weit soll der urheber sein? deutschland? europa? weltweit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von toof2000
14.10.2011, 12:56

Deutschland

0

Was möchtest Du wissen?