Frage zu G20 Demonstranten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die allergrößte Zahl der Demonstrierenden ordnet sich links der Mitte, von gemäßigt bis radikal, ein.

Zu diesen kommen aber auch noch eine nicht kleine unpolitischer Krawalltourist*innen.

Das sind Chaoten und wildgewordene Menschen mit sehr hoher Kriminalität.
Den Veranstalter des schwarzen Blocks für 10 Jahre wegsperren.

Würden nur friedliche Demonstanten anreisen , bräuchte es nicht den großen Aufwand an Personal und Kosten .

Und die Stadt wäre ein guter Gastgeber ; aber die Linksaußen werden ja in HH seit Jahren hofiert .  flora .

Der große Aufwwand wäre dennoch da, der Staat rewagiert nun mal hysterisch und überbetont. Bei jedem kleinen Delikt kann man das ja in abgeschwächter Form erleben.

0

Eher linksextrem, aber viele wollen einfach nur Gewalt ausüben, Autos abbrennen und in Läden einbrechen hat nix mit dem G20 bzw. Kapitalismus oder Demonstrationen zu tun.

Das ist nonsense, denn wenn es ausschließlich um Randale ging, dann wären die Randalierer auch bei Fußball-ausschreitungen zu Gange, was indes nicht der Fall ist.

0

Greenpeace gehörte auch zu dem Demonstranten. Die sind weder links noch rechts.

Deine Einteilung ist zu plump.

Nein !  Greenpeace  sind zwei Parteien! Mehr Krawallbrüder  , als ehrliche Sich sorgende .  Wie auch bei NABU 1 und 2 .

0

frag lieber, ob die sich innerhalb oder außerhalb unserer gesetze bewegen

Das sind alles AfD- und Pegidaleute. Der Kampf gegen rechts muss verstärkt werden. ^^

Nein, im Ernst: Natürlich Linksextremisten, Kommunisten oder Anarchisten. 

Kommunisten nein, Anarchisten ja

0

Es waren beide Richtungen vertreten.

Sind einfach strunzdoofe Holzköpfe..

ein schwerer Schatten fällt jetzt auf dich, mit deiner plumpen Aussage

0

Was möchtest Du wissen?