Frage zu erstem Termin meiner Wurzelbehandlung..

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So wie es aussieht hast Du da eine Entzündung im Zahn, das Problem bei solchen Entzündungen ist dass sich solche Zähne meist nicht komplett betäuben lassen.

Pulpa (Zahnmark) aufgebohrt bedeutet dass Deine Zahnärtin so viel Karies entfernt hat bis sie den Zahnnerv erreicht hat dh die Karies war so tief dass es nicht möglich war den Zahnnerv unberührt und verschlossen zu lassen.

Das Toxavit ist ein Medikament welches den Nerv im Zahn abtötet (Devitalisation heißt der Begriff in der Zahnmedizin) und wird immer dann angwendet wenn in der ersten Sitzung eine Wurzelkanalaufbereitung aufgrund von Schmerzen nicht möglich ist.

Deinen nächsten Termin musst Du unbedingt wahr nehmen weil das Toxavit nicht lange im Zahn bleiben darf, Deine nächste Behandlung wird ganz bestimmt nicht so wie die erste denn der Zahnnerv ist dann schon abgestorben.

Es wird dann so weiter gehen dass Du 2-3 Termine zur med. Einlage mit einem Medikament in die Zahnwurzeln bekommst bis der Zahn ganz sauber ist dann wird eine Wurzelfüllung gemacht.

Schau mal bei You Tube die Videos zur Wurzelkanalbehandlung.

Dein Ablauf wird sein:

  • Röntgen
  • Vitalitätsprobe mit einem Eisspray
  • Betäubung Infiltrationsanästhesie oder Leitungsanästhesie
  • Trepanation des Zahnes
  • Versuch der Vitalexstirpation (Bild1)
  • Devitalisation mit Toxavit
  • Wurzelkanalaufbereitung
  • Messröntgenaufnahme
  • falls erforderlich 1-3 mal med. Einlage mit zB Calxyl
  • Wurzelfüllung
  • Kontrollröntgenaufnahme
  • nach 6 Monaten Kontrollröntgenaufnahme und evtl Überkronung
Bild 1 - (Gesundheit, Zähne, Zahnarzt) Bild 2 - (Gesundheit, Zähne, Zahnarzt)

Danke Vivi, deine Antworten sind echt die Besten!!! :) Habe heute meinen Termin, hoffe wirklich dass ich nicht so Schmerzen habe wie beim ersten Termin!

Leider spüre ich noch etwas wenn ich von oben gegen den Zahn klopfe, ich gehe also davon aus dass der Nerv noch nicht tot ist :/

1

die pulpa war entzündet, das nervengewebe das im nervkanal des zahnes ist. deswegen die schmerzen trotz betäubung. toxavit ist ein gift welches alles abtötet was noch drin ist, sagt ja schon der name toxic vital sozusagen.

beim nächsten mal brauchst du nicht mal eine betäubung. dann wird auch mal geröngt. jetzt war es nur wichtig den druck zu nehmen und die entzündung zu behandeln. der kanal wird mit kleinem feilen gereinigt, es wird gespült, ein medikament eingebracht und erstmal verschlossen. das kann sich auch noch 2-3 x wiederholen. wenn alles abgeheilt ist wird der kanal gefüllt und bekommst eine endgültige füllung. zwischen drin und am ende wird geröngt.

google einfach mal wurzelbehandlung

Zahn Offen Wegen Druck -.-

hallo ..

 

 

also ich war gestern beim zahnarzt.. hatte iwie totale schmerzen.. er macht ein röntgenbild von dem zahn und meinte dann ,, ja man müsste den zahn aufmachen ruhen lassen und dann ne wurzelbehandlung durchführen und dann wieder schließen...

 

gäb es auch eine andere variante.. zahn aufbohren und dann nach 2 wochen mit einem neuem medikament wieder schließen zu lassen?

 

 

Mfg

...zur Frage

Wurzelbehandlung. Provisorische Füllung evtl Nachbessern?

ich hatte heute 17:30 Uhr eine Wurzelbehandlung im oberen Backenzahn und hab mir 19 Uhr die Zähne standardmäßig geputzt wegen des ekelhaften Geschmacks im Mund. Allerdings auf Kosten meiner provisorischen Füllung. Darunter ist noch irgendein Medikament.

Sollte ich damit zur Nachbesserung?

Vorher waren ca 2-3mm mehr drauf. Härtet die Füllung evtl noch aus?

Ansonsten ist die nacher noch komplett weg wenn ich was essen will. -.- ..

Ich hab sonst erst in 10 Tagen wieder einen Termin.. btw hab ich schon stattliche Druckschmerzen auf dem Kiefer obwohl die Spritzen noch ein bisschen wirken. Und dieser teilweise scharfe Geschmack ist immernoch vorhanden! -.-

...zur Frage

Zahnarzt Behandlung unter Valium

Hallo :) Hatte vor kurzem schon mal ne Frage bzgl. Zahnarztbehandlung unter Beruhigungsmitteln gestellt, nach Absprache mit meinem Zahnarzt bekomme ich zur Wurzelbehandlung Valium. Hatte das jemand von euch in der Form schon mal? Ist es mir dann wirklich egal was der da macht? ^_^

...zur Frage

Wurzelbehandlung - wie geht es weiter?

Hallo,

ich hatte heute eine Wurzelbehandlung machen lassen am linken hinteren Backenzahn. Die ZÄ hat die bereits gereinigten und desinfizierten Kanäle neu aufgefüllt. Sie sagte jedoch, dass sie bei zwei Kanälen nicht bis ganz zur Wurzelspitze kam. Daraufhin meinte sie, es KANN irgendwann einmal Beschwerden geben, muss aber nicht.

Jetzt lässt die Betäubung nach und der Zahn drückt und pocht leicht. Wenn ich draufbeiße oder mit der Zunge daran "spiele", schmerzt er etwas. Auch das Kauen auf dieser Seite ist schmerzhaft. Wie als würde man auf einen offenen Nerv drücken. Komisch zu beschreiben.

Bei meinen anderen wurzelbehandelten Zähnen hatte ich das nicht.

Ist das normal, weil ja die Betäubung nachlässt und der Zahngereizt ist? Oder wieder ab zum Arzt? Eigentlich ist der Nerv doch draußen und der Zahn "tot".

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?