Frage zu Elterngeld

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist vielleicht unfair, aber leider korrekt. Hier ein Auszug aus § 2 Abs. 7 BEEG : "Als Einkommen aus nichtselbstständiger Arbeit ist der um die auf dieses Einkommen entfallenden Steuern und die aufgrund dieser Erwerbstätigkeit geleisteten Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung in Höhe des gesetzlichen Anteils der beschäftigten Person einschließlich der Beiträge zur Arbeitsförderung verminderte Überschuss der Einnahmen in Geld oder Geldeswert über die mit einem Zwölftel des Pauschbetrags nach § 9a Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Buchstabe a des Einkommensteuergesetzes anzusetzenden Werbungskosten zu berücksichtigen."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von samone
03.07.2010, 13:12

Hallo, scheint ja richtig aber dieses Amtsdeutsch.

0

So vielen Dank für die tollt Antwort, ist zwar nur eine gekommen, aber die war halt korrekt, da ich die Mühen des guten Schreibers belohnen möchte und er seinen Stern bekommt antworte ich einfach mal selbst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?