Frage Zu einer Angabe

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Mensch mit 90 kg darf auf das Pocketbike.

Sonst müsste es "maximal zulässige Gesamtmasse" oder ähnlich heißen. Dann dürfte nur ein Mensch mit 64 kg auf das pocketbike.

In deinem Fall ist die maximal zulässige Gesamtmasse somit 116 kg.

Möglicherweise hält das Pocketbike auch noch schwerere Menschen aus. Da das Gerät wahrscheinlich sowieso nicht im Straßenverkehr genutzt werden darf, hat die Angabe der maximalen zuladung nur für die Haftung des Herstellers Relevanz:

Wenn das Pocketbike z.B. zerbricht, weil jemand, der 60kg wiegt, es korrekt benutzt, dann muss der Hersteller es in den ersten zwei Jahren ersetzen und möglicherweise sogar für weitere Schäden wie Verletzungen haften.

Wenn aber jemand das Pocketbike benutzt, der z.B. 120 kg wiegt, und es dabei kaputt geht, dann haftet der Hersteller nicht, da diese benutzung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch entspricht.

Je nachdem wie hoch die Qualität von dem Ding ist werden natürlich unterschiedliche Sicherheiten eingeplant. Sodass ein Qualitätsprodukt auch eine gewisse Überlastung gut vertragen wird bei der ein schlechtes Produkt möglicherweise schon nachgibt.

Zuladung bedeutet, dass das Gefährt mit 90 kg beladen werden darf.

 bike darf nicht von personen über 90 kg benutz werden

Zuladung, wie der Begriff schon sagt. Dazu Laden.

Was möchtest Du wissen?