Frage zu einem physikalischen Experiment?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Idee bei der Frage ist, daß das Salz die Dichte des Wassers vergrößert, und daß man aus der Salzmenge pro Wasservolumen schließen kann, ob die Dichte der Lösung im Becher kleiner, gleich oder größer ist als die im Ballon.

Die Versuchsbeschreibung ist aber zu ungenau, um die Frage beantworten zu können.

Laut Video ist die Wassermenge im Ballon 1/2 Liter, und die Salzmenge im Ballon ist "knapp 25 Gramm". Wie knapp, das erfahren wir nicht. Wir erfahren auch nicht, ob das Gummimaterial im Wasser schwimmt oder nicht. Außerdem sind in dem großen Gefäß, wie man sieht, etwas mehr als die angegebenen 3 Liter Wasser, aber das war vermutlich nicht Teil des Versuchsplans.

Ich sehe zwei Möglichkeiten:

(a)

Nehmen wir an, daß man die Dichte des Gummimaterials vernachlässigen kann, und daß die 3 Liter stimmen, dann würden 150 Gramm Salz im Becher gerade ausreichen, damit der Ballon hochschwimmt, denn

knapp 25 g / 500 ml = knapp 1/20 g/ml

150 g / 3000 ml = 1/20 g/ml

knapp 1/20 < 1/20.

(b)

Wenn aber das Gummimaterial im Wasser untergeht, dann kann es sein, daß der Auftrieb durch die nur knapp 25 g Salz im Ballon nicht ausreicht, um es zu heben, und dann sind die 200 g Salz im Becher erforderlich. Ob sie auch ausreichen, hängt dann immer noch vom Gewicht der Ballonhülle unter Wasser ab, aber ich will kein Spielverderber sein.

Vielen vielen lieben Dank für die so ausführliche Antwort! 😁☺️😲

0

Die Konzentration des Salzes im Becher muss mindestens genauso hoch sein wie im Ballon. Da wir das Volumen dessen nicht kennen, ist die Frage nicht zu beantworten!

Ein mit Wasser gefüllter Luftballon ist ein Wasserballon!

Wasser mit Salz verdünnen. Auch nicht schlecht!

Danke für die schnelle Antwort! Hier ist das Video wo der Vorgang genauer beschrieben wird😅 https://youtu.be/whCTb5w2Xqo

0
@PeterStibitz17

Das Verhältnis von Salz zu Wasser im kleinen Becher ist 1:20, also auch im Ballon. Wenn wir das Gewicht der Ballonhülle mal außen vor lassen, muss das Verhältnis im großen Glas auch 1:20 sein, also ergibt das 150g Salz.

0

Was möchtest Du wissen?