Frage zu einem Hollywood Kriegsfilm😒?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wer immer diesen Spruch geprÀgt hatte, hatte nie ernsthafte Feinde.

Die Freunde von heute sind die Feinde von morgen.

Damals wurden die Taliban von den USA aufgebaut um gegen die Sowjets zu kÀmpfen die sich dort Ausbreiten wollten, ein klassischer Stellvertreter Krieg.  

Doch dann kam der Terror nach Amerika und es brauchte ein Ziel fĂŒr den Gegenschlag. Nun kam Afghanistan in den Blick, hier gab es einen bösen Diktator und angeblich einige Terroristen die man gut stĂŒrzen und Demokratie verbreiten kann.

Nun hatten sich aber die Taliban dort schon hÀuslich eingerichtet und ihre Waffen von damals sind noch einsatzbereit und von der westlichen Demokratie hielten sie auch nicht soviel.

Die USA sind in die gleiche Falle gelaufen und nun waren die Taliban die Feinde nicht mehr die Freunde.

naja, wie du meinst haben die amis den taliban finanziert und somit auch eig gegründet, doch nun hat der taliban sich selbstständig gemacht und ist auch eine gefahr für die usa, natürlich müssen sie nun den feind bekämpfen

American Sniper denke ich mal? Aber das ist komplizierter als du denkst, die Amis haben die Taliban damals finanziert, als noch Russland in Afghanistan gekämpft hatte..war natürlich gut für die Amis, wenn Russland gegen recht gut Bewaffnete Taliban kämpfen mussten = Mehr Ausgaben um den Krieg zu finanzieren

ArtuR19O7 22.11.2016, 22:46

Der Film heißt "Hyena Road" aber ist so ziemlich das selbe wie "American Sniper". Ich sage immer das der größte Terrorstaat immernoch Amerika ist. Kein Hollywood Film kann mir das ausreden. Sie liesen eigene Leute sterben um den Feind zu schwächen....

0

Die Amis leben vom Krieg, können aber natürlich vor der Weltöffentlichkeit nicht zugeben, dass sie eine terroristische Organisation unterstützen

Was möchtest Du wissen?