Was ist die Definition zu "devot" und "dominant"?

9 Antworten

es ist wirklich eine große bandbreite, und außer allgemein .. sicher schwer zu definieren. zudem meinen wirklich verschiedene leute, die diese worte benutzen, nicht immer dasselbe. es geht sicher nicht nur um reine sexuelle spielsituationen, oder beherrschen und unterwerfen. oft geht es nur darum, wer in manchen lebenssituationen "die sache im griff hat, weiß wie vorzugehen ist, und dies konsequent um- und durchsetzt"..(dominant) ..... und.... wer sich führen und leiten läßt, sich verlassen und fallen lassen kann, sich einfach der "stärke" des anderen hingibt (devot)

Also es ging schon um Sex, aber nicht um BDSM wie sie meinte. Nichtsdestotrotz bleibt es ein doch für mich erst mal etwas undefiniert, gerade weil es so viele Möglichkeiten gibt. Naja, werds dann wohl Samstag sehen ^^

0
@asmodii

ich versuchte es allgemein zu definieren, und es könnte ja sein, daß "sie" genau dieses auch im sexuellen bereich meint. beispiel: " du führst" und sie "gibt sich hin"... es ist immer eine gratwanderung... "von einer frau gespielte widerstände" (spielerisch) zu überwinden... wobei es durchaus frauen gibt, die genau dies wollen.....soll keine verallgemeinerung sein :-)

0

Nun, deine Frage ist ja schon ca. 1 1/2 Jahre alt, somit hat sich ein "Rat" sicher erledigt denke ich mal. Natürlich hat eine "dominant - devote Beziehung" nicht zwangläufig was mit Lack, Leder und SM zu tun, aber in gewisser Weise läuft es darauf doch hinaus. Devot sein bedeutet ja auch, sich den Wünschen des Partners (oder eben der Partnerin) zu unterwerfen, ohne Wenn und Aber. Was aber, wenn sie (er) dann mal (absichtlich!?) "ungehorsam" ist, ist dann nicht eine "Bestrafung" fällig? Und Lack, Leder, Latex ist sicher nichts für die Öffentlichkeit, aber gehört so ein "erotisches Outfit" nicht irgendwie dazu? So gesehen ist mein Antwort natürlich kein "Rat", mich würde nur mal interessieren wie Ihr damit klar gekommen seid, oder ob die Beziehung "daran" gescheitert ist, was sicher schade wäre.

schildi hat es durchaus auf den Punkt gebracht, vielleicht aber nicht genügend heraugestellt, dass die beiden Begriffe natürlich mit BDSM in Verbindung gebracht werden KÖNNEN aber nicht MÜSSEN.

Wenn Du in einer Beziehung immer wieder nachgibst, zu allem ja und Amen sagst, bist Du entsprechend "devot", wenn du gerne sagst, wo es langen gehen soll halt eher "dominant"

Am interessantesten hierbei finde ich eher die Wortwahl des Mädels. Eben weil es gerne sexuell konnektiert ist, möchte ich Absicht - vielleicht als kleiner Reaktionstest ihrerseits - unterstellen, oder ich bin ein schlechter Mensch und sie besitzt einfach nur eine recht große Blauäuigkeit und eine "unschuldige" Definition der Begriffe ;-)

BDSM. Haare ziehen ohne Schmerzen aber dennoch dominant?

Da ich auf diversen Seiten nichts finden kann frage ich einfach mal hier. Wie ziehe ich meiner Freundin so an den Haaren, dass es ihr nicht weh tut aber ihr dennoch ein starkes Unterwerfungsgefühl gibt? Wir beide machen das jetzt schon 1 1/2 Jahre und habe ihr immer feste an den Haaren gezogen. Allerdings hat sie nie vor Schmerz aufgeschrien oder das Gesicht verzogen. Dennoch habe ich das Gefühl das ich das nicht richtig mache. Kann mir jemand andere Techniken nennen zum Thema Haare ziehen?

...zur Frage

Gibt es überhaupt so etwas wie eine liebevolle "BDSM"-Beziehung oder ist das alles nur Schein, von Filmen wie 50 Shades unterstützt?

Hey ihr Lieben.

Ich bin eine Frau mit einigen Problemen. Eines davon ist, dass ich mich von dominanten Männern angezogen fühle.

Habe mit einigen Leuten darüber geschrieben und da gute Denkanstöße bekommen. Ein Typ meinte, BDSM würde auf lange Zeit einer Beziehung schaden. Zudem würde es bei BDSM nur um Sex und Erniedrigung der Sub gehen und nicht um Liebe. Das ist aber nicht das, was ich mir vorstelle. Ich möchte eine traditionelle Ehe mit allem drum und dran.

BDSM ist ein Fetisch. Bedeutet das, dass der Mann nur im Bett dom. ist? Oder wirkt sich das auch auf alle Aspekte der Beziehung aus? Ich kann mir nicht vorstellen, jmd solch eine Kontrolle über mich zu geben und dass das auch noch gut sein soll.

LG,

missundercoverf

...zur Frage

Ich stehe auf BDSM und kann es nicht ausleben. Was soll ich tun?

Hallo zusammen, Ich bin 16/m. Ich stehe schon sehr lange auf BDSM. Ich habe damit quasi meine Sexualität entwickelt. Warum weis ich nicht, ich habe in meiner Kindheit nie was schlimmes erlebt oder so. Es ist halt meine Neigung. Das Problem ist, dass ich es nicht ausleben kann. Ich weis nicht wie. Ich bin stark devot und suche auch schon lange jemand mit dem ich schreiben kann (egal ob devot oder dominant). Ich suche etwas welches mir ein gefühl von echtheit gibt. Wenn ich immer nur mit mir alleine Spielen muss dann ist das nach ein paar Jahren sehr frustrierend.

Kann mir jemand helfen ? Was soll ich tun ? Wie kann ich meine Neigung richtig ausleben ? Und wie kann ich das ganze für mich selbst spannender gestalten ?

Danke im voraus

...zur Frage

Devot - was genau erwartet sie von mir?

Meine Freundin ist also Devot. Ok, im Grunde verstehe ich schon was das ist obwohl ich mich eigentlich nie mit dem Thema befassen musste. Als wir November zusammengekommen sind fragte sie mich ob ich devot oder dominant bin. Dachte damals noch sie meint eher "aktiv" und "passiv". Naja... Andersrum fährt sich aber nicht die BDSM-Schiene wesshalb ich auch nicht wirklich weiss wie weit sie das also mag. Die Frage, ob ich devot oder dominant bin stellte sich mir nie, denn mit allen Frauen vor ihr war das eher so, dass man immer darauf geachtet hat, dass der andere auch auf seine Kosten kommt. Könnte behaupten, dass ich immer auf ein Gleichgewicht geachtet habe. Also ihr nicht unbedingt gesagt habe, dass sie sich so und so drechen soll wann und wie ich das will oder irgendwie bestimmt habe wie es abläuft.

 

Gestern Abend dann beim streicheln und berühren - sei hier mal gesagt, dass ich bis dato immer glaubte sie mag das so ^^ - meinte sie irgendwann "boah, Schaahaaatz... Ich will kein Kuschels*x. Das weisst du doch". Ich war in den ersten Sekunden so überrascht, dass ich echt nicht mehr weiter machen konnte. Da ging nix mehr. Hirne darüber schon seit gestern Abend, was denn nun genau ihre Erwartungen sind. Bin dahingehend echt unerfahren, weil keine davor auch nur annähernd so war.

...zur Frage

Blinddarm oder was anderes Hilfe?

Hallo ihr lieben,
Ich hab mal ne Frage.Ich hatte gestern seit langem Stunde (war nicht tätig da ich verletzt war,ich bin 15 Jahre alt.) und wurde dort ziemlich ausgepowert.Seit gestern Abend hab ich nun Schmerzen auf der rechten Seite die sich eher in die Leiste ziehen.Seit Heute morgen beim Lachen oderso auf der linken Seite Richtung Becken.Ich überlege,ob ich mich erkältet habe da ich seit vorgestern auch der Kälte Füße und Schnupfen habe.Ich habe kein Fieber (37,2 so) mir ist nicht schlecht,und Appetit habe ich an sich auch.Denkt ihr,es ist wieder eine Erkältung?(Ich erkälte mich sehr schnell,allerdings bin ich auch sehr panisch und gehe direkt vom schlimmsten aus.)
Lg

...zur Frage

Ab wann spricht man von BDSM?

Habe die Bücher "Shades of Grey" gelesen und jetzt stellt sich mir die Frage, ab wann man denn von BDSM spricht? Wenn ein Partner beim Akt gerne die Führung übernimmt und dabei sehr Dominant ist gehört es dann auch zu BDSM oder versteht man darunter nur Bondage und Fetischismus etc? Gibt es eine "Soft Variante" des BDSM? Ab wann ist man Dominant bzw devot?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?