frage zu den klemmenbezeichnungen in der elektronik.

3 Antworten

Wenn du etwas verdrahten musst und das nach einem Plan machst, dann brauchst du bei manchen Betriebsmittel die Kontaktbezeichnungen, um es 1. richtig zu verdrahten und 2. um die Fehlersuche zu erleichtern, wenn im Wartungsfall eim Defekt vorliegt.

Die Klemmenbezeichnung gibt das Potential bzw. den Leitungsweg an. Hinter jeder Klemmenbezeichnung steckt auch eine spezifisch gefärbte Ader. So kann man (natürlich mit Schaltplan) "mal eben" einen kompletten Kabelbaum fehlerfrei anschließen - vorausgesetzt, man ist nicht farbenblind.

Klemme xx = Blinklicht links, Klemme xy = Rücklicht rechts etc.

Ich kann mich vage an folgende Klemmenbezeichnungen erinnern:

  • 30 = +12V (Batterie-Plus)
  • 31 = Masse (Batterie-Minus = Karosserie)

Habe ich gerade noch bei Wiki gefunden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Klemmenbezeichnung

In der KFZ Technik sind die Klemmennummern mit Funktionen hinterlegt. So weiss der Fachmann, was gemeint ist.

Die Liste über viele Klemmen hat electrican schon verlinkt.

Was möchtest Du wissen?