Frage zu den Abiturpunkten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, das System ist sehr kompliziert und schwer zu durchblicken.
Du hast zwei Blöcke, in denen du Punkte sammelst. Der erste Block umfasst deine Halbjahresnoten aus der Q1 und Q2. Der zweite Block umfasst deine Noten aus den finalen vier Abiturprüfungen. Im ersten Block kannst du höchstens 600 Punkte bekommen und mindestens 200 (sonst hast du das Abitur nicht bestanden). Im zweiten Block kannst du zwischen 100 und 300 Punkten erreichen. Zusammen ergibt das 900, da hast du recht.
Aber du bringst nicht alle deine Kurse in Block 1 ein. Du brauchst nämlich nur 35-40 Kurse. Ein Kurs entspricht dabei einem Halbjahr in einem Fach. Also sind von diesen 35-40 Kursen alleine schon 8 Kurse deine Leistungskurse. Dazu gibt es noch ganz viele kompliziere Regeln, welche Kurse eingerechnet werden müssen (z.B. Deutsch, Mathe, Fremdsprache, Naturwissenschaft, alle 4 Abiturfächer) und welche du nicht berechnen musst (z.B. Sport). Wenn du also ingesamt 42 Kurse in der 11 und 12 hattest, kannst du sogar bis zu 7 Kurse nicht werten lassen, also dass sie nicht in deine Abiturnote eingehen. Das geht natürlich auch nur, wenn du 7 Kurse hast, die du wegen dieser Regelung auch rausnehmen kannst.
Jetzt zu deiner Frage: Wenn du 35 Kurse einbringst, wird deine Endpunktzahl durch 35 geteilt. Bei 40 Kursen durch 40 (dazu gibt es auch eine Formel). Sonst könnten die Leute, die mehr Kurse haben, ja immer bessere Noten erreichen.
Du hast aber mit mehr Kursen natürlich bessere Chancen, andere Kurse nicht werten zu lassen. Wenn du nur 37 Kurse ingesamt hast, kannst du zum Beispiel nicht alle 4 Kurse Sport aus der Wertung herausnehmen. Und wenn die Fächer, die du jetzt abwählen möchtest, deine besten Noten bringen, wäre das ja schade, sie nicht mehr werten lassen zu können.
Ich hoffe das war einigermaßen verständlich, wenn du noch weitere Fragen hast, melde dich bei mir! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lolli101
28.11.2015, 22:51

Danke für die ausführliche Antwort. So wie du das beschreibst, werde ich kein Fach abwählen, auch wenn es nicht so ist wie ich gedacht habe :-)

0
Kommentar von BerthaDieBaer
28.11.2015, 22:53

Du kannst ja gucken, ob es dir zu viele Stunden in einer Woche sind. Aber Fächer zu behalten, auf die du keine Lust hast und in denen du schlechtere Noten bekommst als in deinen anderen ist schwachsinnig, die würdest du dann ja sowieso nicht in deiner Wertung zählen lassen.

0

Du kannst ruhig noch ein Fach abwählen. Es gibt eine Formel aus der sich die Punkte zusammen setzen und da wird auch die Anzahl der Fächer mit berechnet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey.

Ne, so ist es nicht. ^^ 

Du hast auch nicht mehr Fächer dann. "Überflüssige Noten" werden gestrichen.

Insofern hast du dann aber den Vorteil, dass die bessere dann genommen wird. 

Sprich einfach mal mit der Schulkoordinator/in.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?