Frage zu: Calciumhydrogencarbonat - Gleichgewichtsformel

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Auflösung von Calciumcarbonat mit kohlensäurehaltigen Wasser geschieht in der Natur, wenn kohlendioxidhaltiger Regen auf die Böden fällt und in kalksteinhaltige Böden einsickert. In den Kalksteingebirgen wie der Jura kann dann im Laufe der Zeit große Höhlen aus dem Kalkstein herauslösen.

H2O + CO2 <===> H2CO3 , die aber nur sehr wenig dissoziiert

Im Kalksteingebirge: CaCO3 + H2CO3 <====> Ca(CO3)2 bildet sich das Hydrogencarbonat aber nur wenn immer noch ein Überschuß an gelöstem CO2 vorhanden ist.

Tropft nun eins solche Lösung mit Calciumbicarbonat, dann verdunstet an der Höhlendecken etwas Wasser aber auch CO2. Jetzt fält der Kalkstein wieder aus und bildet um den Tropfen eine Kalkhaut, der Tropfen fällt und neues wasser fliesst nach und bildet im Laufe der Zeit die Stalaktiten. Die von der Tropfstelle am Boden aufwachsene Kalkkegel nennt man Stalagmiten. In den Höhlen ist es recht kalt und auch feucht, daher verdunstet nur wenig Wasser. Die Wachstumsrate der Stalaktiten und Stalagmiten ist sehr klein. Anders im Kochtopf in der Küche. Wenn hier Calciumbicarbonat haltiges Wasser, man nennt es ein hartes Wasser, erwärmt wird, dann sieht man ab 60-70°c die auftretenden Bläschen. Das ist das Kohlendioxid und Kalkstein fällt als Kesselstein aus. Die Gleichgewichtslage der chem. Gleichung ist jetzt nach Links verschoben

und so hab ich Probleme mit der Geichgewichtsformel : CaCO3 + H2O + CO2 = Ca2+ + 2 HCO3-

Schreib sie Dir komplett in angenommener Ionenschreibweise auf:

Ca²⁺ + CO₃²⁻ + H₂O + CO₂ ⇄ Ca²⁺ + 2 HCO₃⁻

Ich verstehe nicht was mit den Ionen passiert (und wieso es überhaupt zur Reaktion kommt)

Mit Calcium passiert gar nichts, es entsteht aus Carbonat Hydrogencarbonat, dessen Calciumsalz deutlich besser wasserlöslich ist als das Carbonat.

Der nachfolgende Text ist unbrauchbar. Woher stammt der? Auf http://de.wikipedia.org/wiki/Tropfstein#Entstehung findet sich ein wesentlich besser verständlicher Text.

Was möchtest Du wissen?