Frage zu BWR Hausaufgaben?! Bitte Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ohne Mahnspesen beträgt die Rechnung 3623,29. Der Lieferer hat 23,29 € Zinsen berechnet. Nun nimmst du die Zinsformel: z = K x p x t/100 x 360 . Du suchst p, also den Zinssatz, folglich formst du die Zinsformel um, also p = z x 100 x 360/K x t = 23,29 x 100 x 360/ 3600 x 45 = 5,17 %. Der Jahreszinssatz, den der Lieferer in Rechnung stellt, ist 5,17 %.

Das ist recht realistisch, Es wird der EZB Zinssatz genommen, hier also 0,17 % plus 5 %ann, wenn ein Partner Privatperson ist. Es werden auf die 0,17 % 8 % aufgeschlagen, wenn beide Partner Kaufleute sind. Dann also 8,17.

Von 3.633,29 Euro 10 Euro abziehen. Von diesem Ergebnis die ursprünglichen 3.600 abziehen und das Ergebnis durch 45 teilen.

Yumitori 14.11.2012, 23:36

Nicht ganz. Du hast 3.633,29 € gezahlt. 10 € Mahngebühr abziehen, die Schuld von 3.600.- € abziehen Rest 23,29 €

Das sind die Zinsen für 45 Tage. Für einen Tag: 23,29 € : 45=0,518 € (gerundet). Soweit hast du richtig erklärt.

Fürs Geschäftsjahr 0,518 € x 360 Tage = 186,48 € Das ist der Zinsbetrag.

Die Lieferschuld 3.600 € = 100 %. Ein Hundertstel 36 € = 1 % Zinssatz 186,48 € : 36 € = 5,18 % (Zufall, Anzahl der Jahrestage und 10 % der Lieferschuld sind der gleiche Betrag)

bzw. nach 45 Tagen entrichtete Schuld 23,29 €: 36 € = 0,65 % Zinsen

0

Was möchtest Du wissen?