Frage zu Biologie (Ökosystem)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hasen bieten ja gewöhnlich ein Nahrungsangebot für z.B Füchse oder andere Tiere. Wenn Das Nahrungsangebot für den Fuchs geringer ist, muss er sich Alternativen suchen. Findet er keine, dann könnte er unter Umständen verhungern, oder sich andere Orte aussuchen.

Wenn die Krankheit vorbei ist, könnte es sein, dass es mehr Hasen gibt,weil das Nahrungsangebot höher ist und es weniger Feinde gibt, die den Hase fressen.

Meinst du jetzt sowas?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
bluevinc 04.02.2016, 23:09

Nein, in der Aufgabe geht es um die Auswirkungen auf die Krautschicht. Und mir fällt eben nur ein, dass diese mehr wird, weil Hasen ja gewöhnlich die Krautschicht essen...aber du hast mir trotzdem geholfen, weil das mit den Füchsen wird in einer anderen Aufgabe gestellt.

0
danyso 04.02.2016, 23:10

...Da die Hasen dann bald in hoher Anzahl vorhanden sind, ist die Krautschicht bald ganz abgefressen. während der Krankheit der Hasen wächst die Krautschicht aber so stark, dass es sich gegenseitig Licht und Nährstoffe wegnimmt.

1
bluevinc 04.02.2016, 23:16

Danke :) eigentlich so einfach!

0

Die Krautschicht könnte auch durch die Toten, vor sich hin gammelnden Hasen wachsen, da diese Nährstoffe in den Boden abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
bluevinc 04.02.2016, 23:22

Ja, das hab ich mir auch schon gedacht, war mir bloß nicht sicher ob das einen erheblichen Einfluss hat. Danke :) jetzt hab isch sogar schon 4 Ausiwrkungen, so schnell gehts

0
nastynut28 04.02.2016, 23:23

Keine Garantie natürlich! Wir sind im Internet, dem Ort wo jeder irgendeinen Bums schreiben kann und es als richtig anpreisen kann. Ich hab Abi in Bio gemacht und für mich würde es Sinn ergeben. Aber natürlich kann ich darauf keine Garantie geben.

0

Was möchtest Du wissen?