Frage zu Bewerbung Haushaltshilfe

3 Antworten

am besten wird wohl sein, wenn du in kurzen, prägnanten sätzen diese tatsachen schilderst. das wichtigste ist ganz sicher der persönliche eindruck, den die leute dort dann von dir haben. also wie du auf die wirkst. außerdem kannst du ja, wenn du dort bist, noch persönlich zu deinen qualtifikationen stellung nehmen.

ja, das werde ich aufjedenfall, aber ich war sehr überrascht, dass sie eine Bewerbung möchte. Und was das angeht, bin ich echt einfallslos. Hab z. B. Nach unserem netten Telefonat, möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen. und: Seit über 15 Jahren führe ich meinen eigenen Haushalt, so dass ich die anfallenden Aufgaben in diesem Arbeitsbereich beherrsche. Gewissenhaftes Arbeiten ist dabei eine Selbstverständlichkeit für mich.

Haben Sie denn eine Idee, wie man alles andere formuliert?

0
@Ria2001

im großen und ganzen so, wie es schon in der frage steht. vor allen dingen die arbeit bei den älteren damen würde ich betonen. natürlich auch deine reguläre tätigkeit nicht vergessen, wobei du erwähnen kannst, daß du auch dort sehr flexibel mal arbeiten erledigst, die nicht zu deinem aufgabenbereich gehören. so bekommen die arbeitgeber auch einen eindruck von deiner offenheit. die bewerbung möchten die sicher haben, damit sie sich im nachhinein noch mal ein bild von den kandidaten machen können - vllt. bist du nicht die einzige, die sich dort bewirbt.

0
@piadina

Es haben sich wohl mehrere beworben, doch ich denke es waren nur ältere, da sie positiv auf mein alter reagiert hat. Naja, ich bekomme schon irgendwas vernünftiges zusammen:-).

Danke für die Hilfe:-)

0

Hallo

Schreib doch sowas wie:

Ich bin gelernte Zahnmed. Fachangestellte. Nach der Geburt meiner Tocher habe ich mich 10 Jahre der Erziehung gewidmet. Nun möchte ich mich beruflich wieder mehr engagieren.

Folgendes kann ich als Erfahrung im Bereich Haushaltshilfe ausweisen: Vor 2 Jahren erhielt ich die Gelegenheit, eine ältere Frau im Haushalt zu unterstützen. Die Frau war sehr zufrieden mit meiner Arbeit und hat mich in dem Mehrfamilienhaus, indem sie wohnte, weiterempfohlen. So kam ich dazu, drei weiteren Frauen zu helfen und dies zu ihrer vollsten Zufriedenheit.

.... Den Schlussteil nicht vergessen ;)

Grüsse

Nein, nein ich habe 2 Monate nach der Geburt Teilzeit in einer Praxis gearbeitet. Da war ich bis 2005 beschäftigt. Da leider eine Kollegin nach der Elternzeit wiedergekommen ist, war ich halt über. Ich habe dann bis 2010 in einer Apotheke gearbeitet. Vor 2 Jahren bin ich dann umgezogen und seitdem arbeite ich wieder in einer Praxis.

Aber ich weiss nicht, ob ich das alles schreiben soll. Es hat ja nichts mit Putzen zu tun!

So lange habe ich noch nie an einer Bewerbung gesessen!!!! Man man man und das als Haushaltshilfe:-)

0
@Ria2001

Haha ^^ Ja ich kenne das... Da kann man sich echt die Zähne ausbeissen.

Vielleicht ist es gar nicht nötig, das ausführlich zu beschreiben. Das mit den älteren Frauen würde ich reinnehmen und vielleicht sowas davorsetzen wie:

Nebst meinen anderen beruflichen Einsätzen, kann ich folgende als Erfahrung in der Haushaltshilfe ausweisen:

....Text...

Was meinst du dazu?

0
@miaona

Ja und wehe ich bekomm den Job nicht:-)

Also ich habe erstmal das geschrieben. Ist aber noch nicht ganz fertig:

nach unserem netten Telefonat, möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen.

Ich bin 34 Jahre und alleinerziehende Mutter. Seit der Geburt meiner Tochter im Jahr 2001, habe ich Teilzeit in meinem Beruf als Zahnmedizinische Fachangestellte gearbeitet. Da ich im Jahr 2005 aus betrieblichen Gründen ausgeschieden bin wechselte ich in eine Apotheke. Nebenbei habe ich in einem Mehrfamilienhaus ca. 6 Jahre drei ältere Frauen bei der Hausarbeit unterstützt. Zu den Aufgaben hierbei gehörte die wöchentliche Treppenreinigung, Fenster putzen, Staub wischen, Fußbodenreinigung sowie die Einkäufe. Dort war ich bis zu meinem Umzug 2010 beschäftigt.

was sagst du dazu?

0
@Ria2001

Das tönt bisher sehr gut :) Tip top, sehr sympathisch.

0
@miaona

Danke Danke:-)

Ich habe mir deine Frage auch durchgelesen. Es ist ganz schön traurig, dass man heutzutage mit so vielen Problemen in der Arbeitswelt kämpfen muss. Gerade die Kollegen untereinander sollten zusammenhalten!

Ich würde die auch empfehlen zum Arzt zu gehen, denn das musst du dir wirklich nicht mehr geben!

Ich wünsche dir alles gute....auch für deine berufliche Zukunft.

LG

0
@Ria2001

Ja es ist echt unglaublich... Ich werde den Rat befolgen und mich bei meinem Arzt melden.

Vielen Dank :)

Und dir toitoitoi das es klappt!

Liebe Grüsse

0

Nimm dir doch eine Standard-Bewerbung wie diese hier von www.designlebenslauf.de und pass das Anschreiben auf deine bisherige Laufbahn an. Ist bestimmt nicht so schwer.

Was möchtest Du wissen?