Frage zu Argentinischen Waldschaben - wie verfüttert ihr sie?

2 Antworten

Hallo,

Ich habe ein dreijähriges Cranwelli Männchen.

Er bekommt auch zweimal pro Woche Futter.

Ich füttere ebenfalls Argentinische Schaben und Stint, außerdem noch Zweifleckgrillen.

Wenn man sie vernünftig unterbringt und füttert halten sie sich auch gut.

Ich füttere mittlerweile nur noch den Stint per Pinzette ( notgedrungen da tot )...da mein Helmut die reinste Kobra ist und gerne die Pinzette erwischt 😲

Mit einer guten Pinzette lassen sich aber sowohl die Grillen wie auch die Schaben packen...

Noch ein kleiner Tip, dann braucht man keinem Futtertier die Beine raus reißen oder es durchbrechen!

Ich nehme sie aus der Faunabox, gebe sie in eine Heimchendose in der sie auch gleich bestäubt werden und diese dann für drei, vier, fünf Minuten in den Kühlschrank.

Das verlangsamt einfach die Bewegung der Tiere, trotzdem ist genug Reiz da, daß der Frosch aufmerksam wird und er kann sie sich in Ruhe schnappen.

Ich werfe sie einfach so ca. zwei bis vier Zentimeter vor seine Nase und die sind schneller weg als ich gucken kann.

Bisher ist noch kein Tier entkommen und fleucht noch irgendwo im Terra rum 🤗

Viele raten zur Pinzettenfütterung um die Futteraufnahme zu kontrollieren... kann ich auch so denn er ißt sie immer sofort in meinem Beisein.

Oder um die Aufnahme von Substrat zu vermeiden.

Helmut nimmt selten und wenn wenig Substrat mit auf und mir wurde gesagt, daß wäre kein Problem.

Wichtig ist natürlich ein geeignetes Substrat, was nicht faserig oder grob ist!

Ich hoffe ich konnte Dir oder anderen Lesern weiter helfen.

Viele Grüße, Jessica und Helmut 🐸

Deine Heuschrecken verrecken weil du sie zu kalt Lagerst. So zu den Schaben. Mach es grausam. Brich sie durch , leg sie vor ihm. Futter mit Pinzette (kauf dir halt eine vernünftige)

Was möchtest Du wissen?