Frage zu Aquariumfischen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi heuteheute

1.) Ja, kannst du. Allerdings ist es schwierig, sich damit nicht auch Teichbewohner ins Aquarium zu holen, die in den Algen hängen. Das wird auch nicht so häufig gemacht. 

2.) Das kommt ganz drauf an. Die meisten Fische sind gesellig. Für die ist es schlimm. Die die es nicht unbedingt sind hält man trotzdem normalerweise nicht allein, weil man das Verhalten der Fische im Umgang miteinander sehen will.

Einer der sehr wenigen Fische, bei dem die Einzelhaltung sehr sinnvoll ist ist Betta splendens. Daneben gibt es auch einige nicht gesellige Welse, wobei allerdings hauptsächlich der gewöhnliche Ancistrus einzeln gehalten wird.

Es ist aber überhaupt nicht nötig nur einen FIsch zu halten in den meisten Fällen- was versprichst du dir davon?

3.) Sehr unterschiedlich. Meistens irgendwas zwischen 2 und gut 10 Jahre. Je größer desto älter gilt näherungsweise.

Hallo,

zu deinen Fragen:

- Algen wachsen in JEDEM Aquarium - fast immer sogar viel mehr, als dem Betreiber lieb ist. Fast jedes AQ leidet unter einer Algenplage, weil die meisten Aquarianer es gar nicht schaffen, ihr AQ in ein funktionierendes biologisches Gleichgewicht zu bringen

- ja, es gibt eigentlich nur den männlichen Kampffisch, der KEINE anderen Mitbewohner (außer vllt. Schnecken) haben möchte und am allerliebsten völlig alleine lebt. Alle anderen Fische sollten als Pärchen oder aber als Gruppe gehalten werden - das richtet sich jeweils nach der Fischart.

- das Alter von Fischen ist völlig unterschiedlich. Es gibt Arten, die leben nur ca. 1 Jahr (einige Killifische z.B.) und andere, die können durchaus auch 10 Jahre leben (Ancistrus z.B.).

Aber bevor man sich ein AQ anschafft, sollte man etliche Bücher lesen, die sich mit der Aquaristik beschäftigen, z.B. "Aquaristik für Anfänger". Ein AQ ist nämlich nicht von alleine so ein wunderschöner Hingucker - meistens hat man ganz schnell eine grüne, übelriechende Brühe mit einer Algenpest, gammelnden und verrottenden Pflanzen und kranken und sterbenden Fischen.

Gutes Gelingen

Daniela

1) Du könntest. Würde es aber nicht empfehlen. In einen Teich sind viele Mikrolebewesen usw., die in einem Aquarium nicht gut tun.
2) Das kommt ganz auf den Fisch an. An welche Art hast du gedacht?
3) Auch das kommt auf die Art an... Manche Arten der "gewöhnlichen Aquarium-" Welse oder Barsche werden bis zu 15-20 Jahre alt, daneben gibt es auch einige Fischarten die lediglich 1-2 oder 2-3 Jahre alt werden.

Also Algen aus dem Teich kannst du solange du keine Chemikalien oder so ins Wasser gibst gerne an die Fische verfüttern und ja es ist nicht empfehlenswert einen Fisch wie in dem berühmten runden Goldfischglas allein zu halten, Fische hält man immer zusammen. Und zu guter letzt Fische werden je nach Art und Pflege im Aquarium unterschiedlich alt. Ein normaler Goldfisch wird z.B bei guter Haltung gern 6-9 Jahre leben.

L.g Chloe

Was möchtest Du wissen?