Frage zu alnatura Polenta Maisgrieß?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Polenta pur ist Geschmackssache (ich pers. mag in sehr :) und kann

  • (einerseits) eher flüssig gemacht werden - nehme dazu allerdings Wasser& Milch (Konsistenz ähnlich wie Risotto)
  • oder (andererseits) in fester Form, dann ausstreichen und Rauten schneiden - die Du nach Belieben auch noch anbraten kannst (ähnlich Kartoffelpuffer)

und dazu wie bereits erwähnt Fleisch/Fisch, Gemüse, gebratene Zwiebeln und/oder Salat

Zutaten

Für eine Person als Beilage:
50 g Polenta Polenta-Maisgries

(Kein Maismehl, damit geht es zwar schneller und einfacher, aber die sich ergebende Konsistenz ist ungenügend. Maismehl sollte man z.B. für Gnocchi verwenden)

(Die besten Ergebnisse habe ich mit türkischem Maisgries erzielt).

150-175 ml Wasser pro 50 g
Polenta (also für 1 kg. z.B. 3 ltr. Wasser)

Manche Maisgries-Sorten benötigen weniger oder mehr Flüssigkeit, deshalb lieber mit weniger Wasser beginnen und bei Bedarf noch Wasser zugeben.

1 Msp Salz pro 50 g Polenta.
(2 gestrichene EL Salz für 1 kg Maisgries)

Zubereitung

In einem sehr großen Topf
Wasser zum Kochen bringen und salzen.

Den Maisgries unter ständigem Umrühren mit einem langstieligen hölzernen Kochlöffel langsam in das Wasser einlaufen lassen. Hitze erst zurückschalten, wenn sich Blasen an der Oberfläche bilden.

Polenta darf nicht am Topfboden ansetzen, deshalb muß fast ständig umgerührt werden. Nachdem diese beim Kochen ständig blubbert und spritzt, sollte man zum Umrühren Schutzhandschuhe anziehen.

Durchschnittlich werden 45 Minuten Garzeit benötigt, was aber je nach Sorte stark variiert.

Wenn die Polenta fertig ist, diese auf ein großes Holzbrett stürzen und mit Hilfe eines großen Messer etwa 1 cm dick verstreichen. Nach dem Erkalten in 5 mal 5 cm große Scheiben schneiden.

Diese Scheiben unter Beigabe eines Salbeiblattes in einem Öl/Buttergemisch
goldgelb ausbacken und als Beilage statt Kartoffeln, Gnocchi usw. servieren.

Es gibt eine Menge italienischer Gerichte, zu denen Polenta als Beilage serviert wird.

Mancherorts, z.B. vor allem im Tessin wird Polenta als Brei serviert.

In diesem Fall mehr Wasser verwenden und die Polenta vor dem Servieren ständig umrühren, damit sie nicht fest wird. Es gibt sogar eigene Polenta-Rühr-Geräte.

Das wird noch gut 😋

gut ^^ du scheinst dich ja auszukennen.. darf ich fragen ob du was dazu isst, wenn ja, was?

0

Was möchtest Du wissen?