Frage zu Allah (Gott) und zu seinem Test!? ISLAM

26 Antworten

es gab darwin, es gibt die wissenschaft und die aufklärung. trotzdem leiden noch über 90 % der weltbevölkerung unter kollektiven wahnvorstellungen. der islam z.b. ist auf die aussage eines einzigen menschen aufgebaut. das christentum stammt aus der antike, jesus war vorher selbst mitglied in einer anderen sekte. in südamerika  klettern sie die berge hoch und beten das eis an, in indien zig millionen einen fluss. ich vermute mal der mensch braucht die hoffnung und klammert sich an einen glauben. in sechs tagen schuf gott die welt, der tag ist eine zeitspanne in der sich unser planet einmal um seine achse dreht. bei einer erschaffung gibt es logischerweise diesen zeitansatz nicht, nur ein beispiel. warum sollte man versuchen etwas kompliziertes mit  etwas noch viel komplizierteren zu erklären ? welche vorrausetzungen müste denn ein schöpfer haben und wie ist er denn eigentlich entstanden ??

Ob das überhaupt im Islam erlaubt ist, zu hinterfragen? Ich glaube nicht, denn deren Gott will ja Sklavenartigen Gehorsam. Da ist leider nichts mit der Freiheit Dinge zu kritisieren oder zu hinterfragen. 

<<Das zusammenfassende Urteil der Wissenschaft über die religiöse Weltanschauung lautet: Während die einzelnen Religionen miteinander hadern, welche von ihnen im Besitz der Wahrheit sei, meinen wir, daß der Wahrheitsgehalt der Religion überhaupt vernachlässigt werden darf. Religion ist der Versuch, die Sinnenwelt, in der wir gestellt sind, mittels der Wunschwelt zu bewältigen [...] Aber sie kann es nicht leisten. Ihre Lehren tragen das Gepräge der Zeiten, in denen sie entstanden sind, der unwissenden Kinderzeiten der Menschheit.>>

Sigmund Freud (1856 - 1939),

Ich glaube ja das der Gott der Religionen nur Projektion der Menschen ist, ein wunschdenken oder ein Spiegel der perfekten Welt. 

Ein Moslem würde die Prüfungen wohl mit den freien Willen erklären und das gott keine sklaven möchte. Ich finde ja das sich das alles widerspricht aber naja. 

Theoretisch würde er schon erkennen was ein Mensch machen wird. 

Eben ich hab k.a. Was die götter in den anderen religionen wollen etc. aber laut moslems will allah sie testen und sehen ob sie sündigen usw. Aber dass widerspricht sich damit dass dieser allah allmächtig ist.

1
@luis28

Vielleicht ist Allah auch so allmächtig das er seine Kräfte in puncto menschen begrenzten kann.

Also mit Logik ist da nicht zu kommen. Allah ist der allwissende und Allmächtige Gott, der die Menschen aus dem Grund erschuff, Sklaven zu haben, um an ihnen seine gewalttätigen Fantasien ausleben zu lassen. Alles im allen verknüpft er das Leben eäderencjen mit einem Test, auch wenn er schon die Antwort weiß, alles im allem dient der Test nur zu seiner Unterhaltung.

2

Du hast den fundamentalen Widerspruch jeglicher Gottesüberzeugung entdeckt. Tatsächlich ist ein solcher Gott, wie er beschrieben ist, sinnlos und nutzlos.

Es ist kein großer Schritt zu der Erkenntnis, daß es tatsächlich keinen Gott, keinen Allah gibt. Wenn man davon ausgeht, wird alles plötzlich viel logischer, viel nachvollziehbarer.

Um an einen Gott zu glauben, muß man sich völlig das Hirn verrenken. Das ist wirklich nicht sinnvoll.

Das heißt für dich alle die an einen Gott glauben sind alle gestört, ... wird wohl nicht so stimmen, aber gut. (:

1
@Hacksung

Man muß das nicht so negativ ausdrücken. Niemand von uns ist frei von Selbstbetrug und Irrtümern. Um an einen Gott zu glauben, muß man bestimmte Aspekte der kongnitiven Welterkenntnis ausblenden. Ich habe das immerhin selbst lange Zeit getan und weiß, wie selbstverständlich einem das vorkommt.

Gottesglaube ist eines von vielen möglichen Defiziten, die Menschen haben können. Ich habe dafür sicherlich andere. Aber tatsächlich ist es so, daß man diese Defizite selbst nur sehr schwer erkennen kann.

7
@Hacksung

Hart ausgedückt, sicherlich.

Michael Schmidt-Salomon erklärt dies in Form einer Krankheit, der religiösen Idiotie, eine Denkblockade, welche speziell bei religiösen Dingen verhindert, klar, faktisch und ergebnisoffen zu denken.

Ich nehme an, dass er damit gar nicht so falsch liegt, wie man an den Reaktionen der Gläubigen erkennen kann, welche bei Vorbringen einiger Argumente und der Anregung, hierrüber mal ergebnisoffen nachzudenken, sich eintweder einkapseln oder aber pickiert reagieren, mit Vorwürfen über inteoleranz und dergleichen - dabei ist das nur ein Denkanstoß.

5
@fastlink

Ich kenne es doch von mir selbst aus meiner glaubensverirrten Zeit. Ich kenne beide Seiten und behaupte, das daher ganz gut einschätzen zu können.

4

Wieso glauben manche Menschen heutzutage, dass es Gott gibt?

Wir leben im Jahr 2017 und trotzdem gibt es Menschen die an Gott glauben.Ich kann es einfach nicht verstehen.

...zur Frage

Nehmen wir mal an, Gott hat uns erschaffen ...welchen Zweck hat es?

hallo c:

zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich nicht religiös bin, also ich glaube nicht an Gott. Aber das spielt jetzt keine Rolle.

Nehmen wir mal an, Gott hat die Erde/Welt erschaffen (wobei dann die Frage auftaucht, wer dann Gott erschaffen hat..?)

Warum soll er uns erschaffen? Welchen Zweck hat er davon? Warum erschuf er die Menschen? Wozu sind wir da? (nicht auf die philosophische Frage bezogen, wieso wir existieren.., sondern in Bezug auf Gott..)

Wieso würde er Menschen erschaffen wollen, denn es gibt ja so viele schlechte Menschen, die für so viel schreckliches verantwortlich sind....wieso würde er das wollen? Natürlich sind es nicht auf alle Menschen bezogen..aber Menschen sind geldgierig, machtbesessen.., egoistisch..

Warum hat Gott die Menschheit erschaffen?

liebe grüße

lichterspiele

PS: Noch eine Frage nebenbei.. , wenn Gott allmächtig ist, wieso lässt er dann all das Leid, die Kriege & weiteres auf der Welt zu?

...zur Frage

Glaubt ihr an Gott? Wenn ja warum glaubt ihr dran?

Glaubt ihr an Gott? Wenn ja Warum? Mich würde es interessieren, da wir mit der Wissenschaft ziemlich vorangekommen sind und alles darauf deutet dass es keinen gibt.

...zur Frage

Wenn Gott allmächtig ist und das Gute schuf, muss er auch das Böse erschaffen haben?

Wenn Gott allmächtig ist und das Gute schuf, muss er auch das Böse erschaffen haben?

...zur Frage

wie kann gott das leiden in der welt zulassen?

wo er doch allmächtig und gut ist

wie kann dieser allmächtige und gute gott also all das tägliche leiden auf dieser welt zulassen und wie kann dieser gerechte gott dulden, dass guten menschen böses widerfährt

...zur Frage

Ihr habt keine Beweise gegen die Existenz Gottes, wenn doch welche?

Ich kann alles agrumentieren!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?