Frage zu ALG1 und Rückzahlung bei Jobaufnahme?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Arbeitslosengeld ( ALG - 1 ) wird immer rückwirkend für den Monat gezahlt,in deinem Fall dann also für Dezember,du musst dann also nichts zurück zahlen !

Außer du hättest zu deinem ALG - 1 auch noch ALG - 2 als Aufstockung vom Jobcenter,denn das wird in Voraus für den kommenden Monat gezahlt,dann käme es darauf an wann du deinen Lohn aus Januar 2017 ( Zuflussprinzip ) auf dein Konto bekommen würdest.

Käme dieser erst im Februar,dann müsstest du von der Aufstockung nichts zurück zahlen,würde es im Januar aufs Konto kommen müsstest du sehr wahrscheinlich die komplette Aufstockung zurück zahlen.

Du bekommst es immer erst am Ende des Monats, so wie bei einem Angestellten (kein Beamter) auch. Musst also nix zurückzahlen. Das Geld Ende Dez ist für Dez und nicht für Januar.

ALG1 wird rückwirkend bezahlt.

ALG2 bekommt man im Voraus - warum habe ich allerdings noch nie verstanden. Aus meiner Sicht sollte das ebenfalls rückwirkend bezahlt werden.

Weil man bei ALG i.d.R. noch sein letztes Gehalt bekommen hat. Leute mit ALG II haben ggf. noch nie ein Gehalt gesehen. Und da man das allgemein gleich hält, hat man sich dafür eben entschieden.

0
@poldiac

Leute mit ALG II haben ggf. noch nie ein Gehalt gesehen.

Schlimm genug. Bis auf wenige Ausnahmen sind die meisten nämlich durchaus arbeitsfähig.

Und da man das allgemein gleich hält, hat man sich dafür eben entschieden.

Allgemein GLEICH würde rückwirkend bedeuten. Wie beim Gehalt oder ALG1 auch. Im Voraus ist nicht allgemein GLEICH sondern eine Sonderlösung.

0

Dann denke einmal nach,dann kommst du evtl.auch darauf warum man diese Regelung getroffen hat !

Sollte dir nichts einfallen dann melde dich noch mal,dann werde ich dir einen Grund nennen.

0

okay danke, ich werds der agentur einfach mitte dezember melden und dann werd ich schon sehen, was sie sagen =)

Was möchtest Du wissen?