Frage zu 450 Eurojob und H4- wie ist das?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du den Job noch im Juli beginnst, so musst Du ihn beim Jobcenter zumindest anmelden. Wenn Du nachweislich den ersten Lohn aber im August bekommst, so musst Du von den Leistungen für Juli dann auch nichts zurückzahlen.

Bist Du ab August denn dann noch krankenversichert, wenn Du Deinen Leistungbezug nicht über Juli hinaus verlängern willst ? ( denn der Minijob wird die KV-Mindestprämie von ca. 150 Euro leider nicht abdecken )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du machst eine Ausbildung und wohnst noch bei deinen bedürftigen Eltern ?

Wenn du auf Grund deines anrechenbaren Einkommens aus der BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) deiner Eltern fällst,bekommen sie für dich keine Leistungen mehr,also musst du deinen Anteil aus deiner Vergütung abzüglich des evtl.Kindergeldes selber an deine Eltern zahlen.

Selbst wenn du dann ab August keine Leistungen mehr vom Jobcenter bekommst,wirst du von deinem Nebeneinkommen nicht alles behalten dürfen.

Denn wenn du dein Kindergeld dann zur eigenen Bedarfsdeckung nicht mehr brauchst,dann wird es wieder zum Einkommen des Antragstellers und nach Abzug von max. 30 € Versicherungspauschale auf die BG -angerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi! Mit einem Minijob allein fällt man nicht aus Hartz4 heraus, sondern die Sozialleistungen werden nur mit dem Gehalt verrechnet. Dabei sind die ersten 100€ der Freibetrag, den du komplett für dich behalten darfst. Von den restlichen 350€ zieht das Amt jedoch 80% ab. Bei einem Verdienst von vollen 450€ würdest du also insgesamt 170€ behalten dürfen. LG*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von phantasma1
18.07.2016, 17:39

falsch. 170 euro sind anrechnungsfrei. behalten darf er den gesamten verdienst. wenn der ts mit 450 euro kein alg2 mehr möchte, fällt er ab august aus dem bezug, wenn kein neuer antrag gestellt wird.

0

Was möchtest Du wissen?