Frage wegen negativen Schufa-Eintrag Löschung möglich wenn Gegenseite zustimmt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der Regel wird 3 Jahre nach Erledigung gelöscht. Der Gläubiger (in deinem Fall der Rechtsanwalt) kann nur eine Erledigterklärung abgeben oder sagen, seine anfängliche Meldung sei rechtswidrig gewesen, dann wird sofort gelöscht - und das wird er kaum tun.

Ein erledigter Negativ-Eintrag bleibt drei volle Kalenderjahre sichtbar. Es lohnt sich auf jeden Fall mit dem Rechtsanwalt zu sprechen. Er kann dann die Löschung beantragen.

So weit ich weiß, kannst Du auch ohne seine Zustimmung zwei Jahre nach Abzahlen der Schuld die Löschung verlangen.

cheee14 07.11.2014, 00:17

Ach das wäre natürlich auch ne Sache... wie sollte ich das erfragen telefonisch?

lg

0

Ein Schufa-Eintrag kann vor Ablauf der 3 Jahre gelöscht werden, wenn beide Parteien der Löschung zustimmen.

cheee14 07.11.2014, 00:15

Top, das wollte ich wissen !!!

Weißt du zufällig auch wenn ich online in meine Schufa reinschaue ob ich sehe von wem genau der Eintrag ist? Habe gerade meine Zugangsdaten nicht da... Falls nicht kann ich das doch bestimmt bei der Schufa erfragen oder?

lg

0
simone68 07.11.2014, 00:20
@cheee14

Klar. Such Deine Zugangsdaten, optional musst Du eine schriftliche Abfrage beantragen. Das wiederum kann kosten.

0

Was möchtest Du wissen?