Frage wegen Nachbarschaftskonflikte?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du schon gekündigt hast,würde ich nichts weiter unternehmen und mich drauf freuen nicht mehr hier wohnen zu müssen.

Die einzig sinnvolle Konsequenz hast Du schon gezogen.

Jetzt könntest Du Dir höchstens noch überlegen, ob es nicht möglich ist, in den zwei Monaten einen längeren Urlaub einzubauen und zu verreisen, um die reine Wohndauer in dem Haus zu reduzieren.

Lärmmäßig könntest Du Dich gegen Ende Deiner Mietzeit noch etwas revanchieren. Nur damit die Leute wissen, wie das so ist, wenn man zur Unzeit aus dem Schlaf gerissen wird.


Mit diesen Fragen solltest du dich lieber mal an Mieterschutzbund wenden. Die können dir viel besser weiter helfen

Das sollten Sie sich selbst bei Ihren Fragen auch manchmal sagen. z.B. Wo findet man Ersatzteile ! Stellen Sie sich vor: "Da antwortet Ihnen jemand: "Gucken Sie doch mal bei Google Suchmaschine nach". Fordern aber selbst nichts geben wollen.

0

Langsam ja? Sie brauchen mich nicht so anzufahren. Ich bin selbst Mitglied beim MSB und weiß, dass dort einem immer rechtlich weiter geholfen wird!

0

Muss ich es hinnehmen wenn auf der Baustelle neben meiner Wohnung nachts dauernd ein Heizgebläse läuft?

Neben dem Haus in dem ich Wohne werden neue Wohnungen gebaut, das Gebäude steht auch schon. Jetzt im Winter haben die dort ein Heizgebläse stehen, was am Tag ja noch gehen mag, kann nachts wegen diesem lauten Geräusch aber nicht schlafen. Was bei Einzimmer Wohnung und dann noch als Autist mit empfindlichem Gehör sehr belastend ist.

Muss ich dies hinnehmen?

...zur Frage

Wie laut dürfen Nachbarn tagsüber Musik hören?

mein Nachbar hört jeden Tag von 8 Uhr bis 13 Uhr nur Frank Sinatra und das extrem laut ! In meiner Verzweiflung verwende ich dann Ohropax und stelle den Fernseher laut. Trotzdem höre ich das Dröhnen durch die Decke , ebenso seine Schritte (er wohnt über mir) - es ist unerträglich. Ich komme nie zur Ruhe wegen dem. Ist so ein Lärm tagsüber erlaubt ?

...zur Frage

Wie kann ich mit lauten Nachbarn am besten umgehen?

Seit Herbst letzten Jahres wohnen 2 Studentinnen in der Wohnung unter mir. Seit die beiden Damen eingezogen sind, ist dort täglich krach mit dem ich mich schon irgendwie abgefunden habe, da das Haus etwas älter und hellhörig ist. Eine der beiden kommt nachts nach Hause und trampelt durch die Wohnung, weswegen ich nachts (mit Ohrstöppseln und Serie, damit ich sie nicht so laut höre) teilweise hoch schrecke. Nun beginnt die Sommerzeit und die Damen haben Ihren Balkon unter meinem Wohn-/Schlafzimmer und nutzen diesen natürlich auch täglich. Das ist zwar manchmal echt laut aber ich beschwere mich da nicht wenn es nach 22 Uhr still ist. Doch mittlerweile ist es selbst nach 22 Uhr sehr laut. Sprich sie unterhalten sich sehr laut und kreischen teilweise beim Lachen. nachdem um 23:30 Uhr ruhe war weil sie schlafen gegangen sind, konnte ich auch schlafen. Habe am nächsten Tag freundlich darum geben, dass man nach 22 Uhr bitte die Gesprächslautstärke reduzieren soll, weil ich um 5:30 Uhr aufstehen muss. Sie meinte darauf, dass sie hier im Haus eh nichts hören und das berücksichtigen werden. Sie dachte es wäre Zimmerlautstärke gewesen...

3 Tage (heute) komme ich nach Hause und muss erleben dass unter mir eine kleine Studentenparty läuft, in der laute Musik läuft, es unter meinem Fenster gegrillt wird und nun ca. 6 Leute auf dem Balkon rumschreien und feier. Ich möchte echt keine Spaßbremse sein aber ist Sonntag und nach einer anstrengende Woche möchte ich gerne wenigstens an einem Tag etwas Ruhe haben. Seit 19 Uhr wurde der Fernseher/Radio nun so laut gestellt, dass man es in meiner Wohnung auch hört. Fenster kann ich wegen des Lärms und des Grillrauchs nicht öffnen.

Ich würde gerne Vorschläge haben wie ich am besten mit der Situation umgehen möchte, ich gedenke so oder so aufgrund des Lärmes auszuziehen, doch ich möchte es mir auch nicht mit den beiden Damen verscherzen.

Vielen Dank für Eure Hilfe :-)

...zur Frage

nachbar läuft die ganze nacht sehr heftig durch seine wohnung

es gibt im internet massig threads zu dem thema. und ich erwarte daher keine bisher nie dagewesenen tipps, aber ich muss es einfach mal loswerden! ich sitze total übermüdet an meinem pc: im februar bin ich in diese wohnung (2 zimmer, küche, bad) gezogen, altbau 1910, dielen. die mieterin vor mir wohnte hier über 10 jahre und zog nur aus, weil sie schwanger war und mit ihrem freund zusammen ziehen wollte, größere wohnung. sie erwähnte aber auch nebenbei, dass der typ über "ihr" erst vor einigen monaten eingezogen ist.... das er handwerklich wohl richtig gut ist..... die bedeutung dieser worte sehe ich heute ganz anders als im februar. der mann über uns (ich wohne hier mit meiner 10jährigen tochter) sägt in der küche ständig holz, dann rumpelt er durch die ganze wohnung. im wohnzimmer hört es sich regelmäßig so an, als schmeißt er große holzstücke auf den blanken boden. es vibriert und poltert. auch läuft er täglich viele kilometer mit sehr energischen schritten durch seine wohnung. tagsüber bin ich da ja auch tolerant. aber der typ ist nachts besonders aktiv. der gleiche lärm, das gleiche vibrieren und poltern. ich schlafe nur noch mit oropax. meine tochter mag das natürlich nicht. anfang april habe ich ihm dann mal eine sehr (wirklich sehr!) freundlichen, höflichen brief geschrieben, da ich das poltern durch mein oropax höre und nachts überhaupt nicht mehr durchschlafen konnte. ihm kurz unsere situation geschildert. kurz darauf traf ich ihn im hof. er war sehr freundlich und verständnisvoll, wir sprachen über den brief und das getrampel. er sagte, er nähme jetzt etwas mehr rücksicht, aber vermeiden könne er es nicht, da er sehr nachtaktiv sei. auch sei er selbstständig und wird häufig auch sehr spät nachts oder morgens um halb sieben zu kunden gerufen. daher das häufige schnelle aufspringen. und das sägen: er habe derzeit ein größeres bauprojekt in seiner wohnung....! leider wird sein getrampel seit einiger zeit wieder viel schlimmer und ich traue mich nicht, nochmal kontakt aufzunehmen. auch die hausverwaltung mag ich nicht anrufen, weil ich damit rechne, dass gegen trittlärm und ab und zu poltern nicht viel gemacht werden kann. eher bei lauter musik. und die haben wir gott-sei-dank hier nicht so häufig! dafür bin ich dankbar. aber meine tochter und ich brauchen doch unseren schlaf! ich muss im büro fit sein und sie für die schule. letzte nacht habe ich es mal ohne oropax versucht: 23 - 3 uhr, vergeblich. um halb vier habe ich dann doch wieder zu meinen ohrstöpseln gegriffen. meine tochter sagt, sie sei auch mehrfach aufgewacht - und die schläft eigentlich wie ein stein!

was sagt ihr?

...zur Frage

Lärmbelästigung? Mit Musik im Auto wenn ich den Hof reinfahre?

Hallo :D Ich wollte mal fragen ab wann es Lärmbelästigung ist und wann es hingenommen werden sollte. Folgende Situation: Wenn ich oder mein Mann nach hause kommen, und mit den Auto in den Hof reinfahren auf die Stellplätze, mit Musik, also kein dröhnen, so wie man es eben ab und zu mal brauch zum abschalten beim fahren :D ist auch nicht täglich nur ab und an mal, auch nicht zu den nächtlichen Ruhezeiten! Das ganze dauert allerhöchstens 20-30 Sekunden... reinfahren - wenden - parken - auto aus. Wir wohnen im Haupt-Haus, und die im Hinterhaus meinte das sie das nicht möchte, das wir wenn wir von der Hauptstraße reinfahren, das mit Musik machen, wenn sie lauter ist wie man sich so unterhält.... weil sie es in der kurzen zeit eben bei sich im Haus hört. Sie kommt immer raus und beschwert sich wenn dies mal der Fall ist. Nun ist das angemessen ihre Beschwerde oder muss sie es hinnehmen die paar Sekunden. DANKE EUCH SCHON MAL !!!!!!!!

...zur Frage

Trampelnde Nachbarn

Ich habe ein Problem mit meiner Nachbarin über mir:Sie (und ihr täglicher Besuch) trampeln den ganzen Tag,lassen scheinbar schwere Dinge fallen und hören gerne mal öfters laute Musik.Auch Nachts trampeln sie bis 2.00 Uhr morgens hin und her.Meine Wohnung ist nicht hellhörig,meine anderen Nachbarn höre ich nie.Von der Hausverwaltung hieß es,sie sei eine rücksichtsvolle Nachbarin und es hätte nie Beschwerden gegeben.Trotzdem schafft sie es regelmässig mich wachzutrampeln,obwohl ich mit Oropax in den Ohren schlafe.Ich habe einige Male versucht mit ihr zu reden,sie tat so als sei sie nicht da.Jetzt habe ich der Hausverwaltung vorgeschlagen,dass wir uns zu dritt zusammensetzen sollten.Aber was mache ich,wenn die Verwaltung zu meiner Nachbarin hält,obwohl ich den Krach beweisen kann?Ich will nicht gleich klagen.Danke im vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?