Frage wegen Bosch inaksso außendienstmitarbeiter war da?

3 Antworten

Ich persönlich würde Dir empfehlen, erstmal zu prüfen, für was genau das Bosch Inkasso 2.200 € von Dir haben will.

Wenn Du unbedingt zahlen willst, dann überweise den Betrag lieber. 

Dem Mitarbeiter kannst Du Hausverbot erteilen und auffordern, dass Grundstück zu verlassen. Kommt er dem nicht nach, begeht er Hausfriedensbruch und Du bist berechtigt in mit sanfter Gewalt vom Grundstück zu entfernen.

oder alternativ die Polizei zu rufen und ihn von der Polizei versandfertig zerlegen und vom Grundstück entfernen zu lassen. :-)

1
@mepeisen

Die Polizei geht bei Hausverbot auch sanft vor und wird erst nach wiederholtem Auffordern das Grundstück zu verlassen (und weiterem Verweigern) Gewalt anwenden.

Die Gewalt sieht dann so aus, dass die Person vom Grundstück geschoben bzw. getragen wird und ggf. wird noch ein Platzverweis ausgesprochen.

"Zerlegen" - im Sinne vom Knüppel frei - sollten man den Inkassomitarbeiter nicht, denn das wäre dann nicht mehr verhältnismäßig.

0
@Xipolis

Ich meinte damit keine Knüppel. Ich meinte damit eher die psychologische Schiene. Inkassohansel sind gerade im Außendienst ja irgendwie völlig zu Unrecht gefürchtet. Man hat irgendwie Angst vor so Leuten.

Und wenn man dann sieht, wie klein die werden in Angesichts der heranrollenden Staatsmacht, dass die dann nur froh sind, schnell zu verschwinden und auch nie wieder kommen, dann merkt man erst, dass die gar nichts verbreiten außer nicht einmal lauwarmer Luft.

1
@mepeisen

Ich denke, wenn man Hausverbot ausspricht und denjenigen auffordert zu gehen, wird er dass auch tun, da er weis, dass er sonst für Hausfriedensbruch persönlich bestraft wird.

Das bekommen die sicher in irgendeiner Schulung gesagt.

0

Nichts unterschreiben und nichts in bar aushändigen 

Gib mal mehr infos zur forderung 

Gebührentechnisch wird oft getrickst 

Forderung ist tituliert? 

Also die kosten bin ich natürlich selbst schuld das weiß ich war früher ein Handyvertrag bei Base irgendwie 2 verträge vlon 2008 oder so mein fehler....genaues will ich jetzt nicht sagen

Wie gesagt er ist von 3000 auf 2200 runter gegangen

natürlich will ich es sofort zahlen hilfe durch eltern usw

er meinte nur er will nochmal zu mir kommen und es bar mitnehmen

die 2200euro

Er ist vom bosch Inkasso -- Peter Kunze steht auf seinem grünen zetel

0
@Philippotsch19

Du musst wesentlich mehr infos geben um halbwegs verwertbare tipps zu erhalten. 

Verlink mal die letzte forderungsaufstellung hier (namen von dir abdecken) 

1
@Philippotsch19

Wie alt warst Du denn als die Hauptforderung entstanden ist und von wann ist die Forderung?

Liegt ein Titel vor?

Hier könnte eventuell ein unwirksames Geschäft vorliegen und möglicherweise ist auch bereits eine Verjährung eingetreten.

1

ja überweisen ist super sicher

er sagte vor paar tagen am telefon er will es bar mitnehmen....finde es selber sehr komisch werde nix einfach so bar geben

0
@Philippotsch19

ruf Ihn an und sprich mit Ihm, dass er Dich nicht mehr zu Hause aufzusuchen braucht, da Du das Geld überweist.

1
@armabergesund

Nicht anrufen sondern schriftlich die telefonische kontaktaufnahme sowie aussendienstbesuche untersagen

1
@armabergesund

armabergesund,

der Vorredner EXInkassoMA hat hier Recht. Wenn man sich gegen ein Inkassounternehmen sinnvoll wehren will, dann ruft man nicht an und erteilt dem Außendienstmitarbeiter Hausverbot.

Und nein, die wissen NICHT was sie tun, denn die überwiegende Mehrheit aller Mitarbeiter sind keine Rechtsanwälte. Diese Mitarbeiter arbeiten weisungsgebunden und können bestimmte Zusammenhänge nicht beurteilen.

1

Gerade wenn ein Hausbesuch ansteht, dann ist das oft in Zusammenhang mit ansonsten nicht durchsetzbarem Gebührenirrsinn oder wenn sogar die ganze Forderung nicht durchsetzbar ist, der Fall.

Bei völlig normalen berechtigten Forderungen gehen Inkassos den normalen gerichtlichen Weg und nicht über Hausbesuche.

Bedeutet: Ganz genau anschauen, ob man hier nicht schon viele hundert Euros unberechtigter Gebühren zahlen soll. Denn der Aufwand für einen Hausbesuch ist beispielsweise niemals erstattungsfähig.

1
@mepeisen

Korrekt, denn in dem Fall würde es einen Titel geben und ein Gerichtsvollzieher wäre vorbeigekommen.

0

Was möchtest Du wissen?