Frage wegen ALG 2

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du keine falsche Anschrift beim Jobcenter angegeben hast und es das verschulden des Jobcenters war,dann nimm dir einen guten Freund als Beistand mit ( Zeuge ) und fordere einen neuen Scheck den du sofort einlösen kannst,wenn die Möglichkeit einer Barauszahlung im Amt nicht besteht !

Sollten sie sich weigern,dann verlangst du erst einmal sofort den Dienststellenleiter zu sprechen,sollte das nicht möglich sein ( ist dein gutes Recht ) dann kündigst du dort gleich an,dass du jetzt sofort zum Sozialgericht gehst und dort einstweiligen Rechtsschutz beantragen wirst.

Das könnte dann die Meinung der / des SB - ändern und du bekommst noch deinen Scheck.

Wenn ein Brief nicht zutellbar ist, dann ist er innerhalb weniger Tage zurück. Das Amt könnte aber den falsch ausgestellten Scheck auch sperren lassen. Frag mal nach dieser Variante. Dann können sie Dir evtl. etwas eher weiter helfen und einen Ersatzscheck ausstellen. Mach derAnsprechpartnerin klar, dass es existenziell ist.

Ja schwierig die sagen mir immer geh solange in Suppen Kuchen Und kommen sie nächste Woche wieder Sie haben ja bis jetzt überlebt das werden sie auch noch 1paar Tage schaffen

0

Was ist das denn? Falsche Adresse ist eindeutig Fehler des Amtes. Die können Dich nicht ohne Geld sitzen lassen. Wenn der Scheck eh zurückgeht ( wenn denn der falsche Empfänger den überhaupt zurückgibt ^^) hätte Dir der Betrag BAR ausgezahlt werden müssen. Dazu sind nämlich die Automaten im Amt da

Hier haben die leider keine Automaten Die meinen immer komm nächste Woche Die können mir nicht weiter halfen solange der nicht in Nürnberg zurück gegangen ist

0

Da mußt Du noch mal beim Jobcenter anrufen !!!

Welchen Sinn soll diese Antwort haben?

0

Was möchtest Du wissen?