Frage übers Atmen

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der wichtigste Muskel für die Atmung ist das Zwerchfell (Diaphragma). Es ist wie eine Kuppel zwischen den unteren Rippen aufgespannt und trennt den Brustraum vom Bauchraum.

Wenn sich das Zwerchfell anspannt, sich also die Muskelfasern verkürzen, dann flacht sich das im entspannten Zustand nach oben gewölbte Zwerchfell ab und erzeugt dadurch einen Unterdruck im Brustraum, die Lunge dehnt sich aus.

Wenn du genau hinsiehst, wirst du feststellen, dass sich beim tiefen Atmen in erster Linie der Bauch ausdehnt (weil die Bauchorgane durch das Zwerchfell nach unten und außen gedrückt werden) und nicht die Brust. Die Zwischenrippenmuskeln helfen nur ein bisschen mit.

Man kann das Zwerchfell mit dem Willen kontrollieren (Opernsänger können das vermutlich am besten), aber zum Glück funktioniert es auch, wenn wir gar nicht dran denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Einzelfahrer
03.12.2013, 18:28

Auch die Muskulatur zwischen den Rippen kann man bewußt kontollieren, ob man überwiegen Zwerchfell- oder Brustatmer ist, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

0

Man atmet dadurch, dass man die Brust anhebt - im wesentlichen leistet das die Zwischenrippenmuskulatur, sie sorgt dafür, dass sich der Brustkorb ausdehnt (anhebt), die Lunge wird "auseinander" gezogen, es entsteht ein Unterdruck und Luft strömt ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrMustache
03.12.2013, 18:24

haben die anderen denn auch recht? die meisten sagen, dass man erst atmet, und dadurch die brust angehoben wird..

0

Ich denke, dass das heben der Brust nur eine Folge des einziehen von Sauerstoff in die Lunge ist. (Die Brust wird Angehoben, weil man Atmet)...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch das Einatmen steigt das Lungenvolumen und der Brustkorb hebt sich automatisch. Das Atmen wird durch das vegetative Nervensystem gesteuert und findet unbewusst statt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Einzelfahrer
03.12.2013, 18:30

Warum steigt das Lungenvolumen denn?

0

Beim Atmen wird die Lunge durchlüftet und der Brustkorb hebt sich beim Einatmen und beim Ausatmen senkt er sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Brust hebt sich an, weil man die Luft einatmet - menschliche Logik :) ... hab ich nicht mal im Bio Unterricht gelernt :<

Btw. kann man auch durch den Bauch atmen ;) ist viel entspannter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke die brust wird angehoben da die luft da ja lang rennt^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Zwerchfell hebt beim Atmen den Brustkorb an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?