Frage über Vermittlungsbudget gem. § 45 Sozialgesetzbuch

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Nein das wird nicht gehen. Denn das ist an die Arbeitslosigkeit geknüpft. Das ist auch immer eine ermessensleistung deines Vermittlers, das heißt, wenn er keine Bedürftigkeit für diesen Antag erkennt, dann muss er dir auch gar keinen Antrag aushändigen. Wenn du nun also wieder gearbeitet hast, dann wird mit deinem Lohn wahrscheinlich auch keine finanzielle Notwendigkeit mehr bestanden haben. Ich denke also, dass die Chancen gering sind. Anders könnte es höchstens noch sein, wenn du weiterhin arbeitsuchend gemeldet warst.... Aber selbst dann ist die Chance meines Erachtens nach gering, aber wie gesagt das liegt im Ermessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke eher nicht, bist ja nicht Arbeitslos. Aber Versuchen würd ich des in jedem Fall, kost ja nix, Ablehen können die immer noch. Du kannst aber Bewerbungskosten bei der Einkommensteuererklärung absetzen!! (Werbungskosten)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KSchmidtxx
10.10.2011, 15:31

Ich habe meine Lohnsteuererklärung schon abgegeben und dies nicht berücksichtigt:(

0

Geltend machen kannst Du alles. Die Entscheidung, ob sie es erstatten, treffen sie ja ohnehin bei der Agentur.

Du vertust Dir doch nichts, wenn Du es einfach versuchst. Sie können den Antrag ablehnen, wenn Du ihn stellst, wenn Du ihn nicht stellst, IST er schon abgelehnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht arbeitslos bist sind die nicht zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?