Frage über Gräber , stimmt das so?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meinst Du, nach etwa 20 Jahren ist von dem Sarg noch was übrig? Dieser wird nicht mehr rausgeholt. Normalerweise ist es so, dass das Grab nach einiger Zeit neu belegt wird. Da vergeht dann aber immer nochmal einige Zeit. Meist wird ein ganzes Feld dann neu belegt und nicht nur ein einzelnes. Bis das ganze Feld geräumt ist, dauert es ja auch erst mal noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das stimmt so nicht. 

Wenn nach der satzungsgemäßen Liegezeit (die auch weniger oder mehr als 25 Jahre betragen kann) noch Knochen übrig sein sollten (vom Sarg ist nach 25 Jahren nichts mehr zu sehen), werden diese bei Neubelegung der Grabstätte i. d. R. in derselben Grabstätte in eine extra ausgehobene zusätzliche Vertiefung gelegt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt.

Jede Gemeinde hat da eigene Vorgehensweisen, aber im allgemeinen werden Gräber die nicht gepflegt oder für die nicht mehr gezahlt wird geleert (sprich die Gebeine und Überreste von Särgen werden ausgehoben und entsorgt) und dann einfach neu vermietet.

Also von wegen "Ewiger Ruhe" am Friedhof.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich stimmt das. Aber das sind (ich glaube) 25 Jahre und bis dahin sollte eig. kein Sarg mehr da sein und auch weit über der größte Teil der Leiche verwest sein. Das Grab ist dann eig. nur noch Gedenkstätte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?