Frage über erstes Auto

11 Antworten

Ich hatte einen 12 Jahre alten Golf 1 Bj. 1977 - gebaut als GTI aber nach Motorschaden nur noch 75 ps

Ich hab das Auto geliebt!

Der hat dank Stahlfelgen  bordsteinkanten schadlos überlebt, und dank seines Leergewicht von 800kg rannte der wie verrückt!

Meine Tochter wird wenn sie ihren Führerschein hat, einen gebrauchten 55 ps Smart bekommen - günstig im Unterhalt, zuverlässig dank mercedes Technik und innen deutlich mehr Platz als man glauben mag.

Durch die Kunststoff Karosse ist das Teil völlig unempfindlich gegenüber Beulen und (fast) unempfindlich gegen rost (im motorraum sollte man mal ein Auge drauf werfen

Ich ahbe einen Renault Clio 2 1.5 DCI mit 64 oder 65 PS und die reichen Völlig für die Stadt doer auf der Autobahn mit 130km/h. Ich will ja auch keine Rennen fahren und dann im Baum landen. Viel PS = schnellere Beschleunigung = weniger Hemungen = Tod in der Leitplanke, Graben oder Baum. Aja und lass dich nciht von deinen Freunden überreden schneller zu fahren. Die sollen schneller fahren wenn sie wollen. 4 Jahrebrobezeit ist ja bestimmt nciht dein Ziel.

für anfänger empfiehlt es sich einen gebrauchtwagen zu kaufen, der vielleicht schon ein paar schäden hat, so dass es eben als übungsfahrzeug hinhalten kann. denn statistisch gesehen machen fahranfänger die meisten fehler, d. h. wenn du einen neuwagen hast und ein schaden entsteht(ob nun aus deiner schuld oder weil dir einer reinfährt, weil du beim ein/ausparken irgendwo aneckst) wirst du das wohl teuer bezahlen, weil du ja nicht willst, dass dein neues auto(auch nach einem jahr - dann zwar nicht neu, aber immer noch gut) schlecht aussieht. bei einem gebrauchten auto, welches vielleicht schon nicht mehr so gut in schuss ist und schon ein paar macken hat, wirst du fehler, die beim ein- oder ausparken bspw. entstehen(sollten im normallfall nur lackschäden sein) nicht unbedingt reparieren, weil das auto schon ein paar tausend kilometer auf dem buckel hat und sich die reparatur aus wirtschaftlicher sicht nicht lohnt.

bezüglich den PS: naja, ich bring mal das klischee-behaftete beispiel des sohnes von neureichen eltern, der einen porsche zum 18. geburtstag geschenkt bekommt. also zum einen ist die versicherung eines solchen autos für jugendliche sehr teuer(wegen eben erwähnter statistisch hoher unfallwahrscheinlichkeit). zum anderen frisst das auto viel treibstoff und das ein unfall auf der autobahn sehr wahrscheinlich ist, erklärt sich von selbst, schließlich will man als jugendlicher noch rassen wie ein wilder und hat noch nicht so viel fahrerfahrung wie ein 40-jähriger.

 

Mal wieder Typisch Deutsch.Den Schrott kriegen die Kinder und pappa macht dicke Hose.Wenn ich einem jungen Menschen das vertrauen schenke und ihm ein hochwertiges Auto was natürlich aus kostengründen über mich versichert ist gebe,wird damit besser umgegangen als mit einem haufen Schrott.Mein Sohn und viele freunde von ihm Fahren große Autos und noch niemals ist etwas passiert.Die 350 PS,die mein Sohn hat wurden noch niemals dazu genutzt die geschwindigkeit zu überschreiten.Junge menschen sind verantwortungsbewusster als wir ihnen zutrauen.

0

Beschleunigung - PS oder Nm ausschlaggebend?

Wenn ein Auto mit Diesel bei gleicher PS-Zahl doppelt so viel Newtonmeter als der Benziner hat, beschleunigt er dann auch (viel) besser oder ist das nur ein Faktor der unterschiedlichen technik, und für die Beschleunigung ist wirklich nur die PS-Zahl entscheidend? Wie verhält sich das?

...zur Frage

Diesel Autos schlecht?

Ich habe vor mir ein Auto mit Diesel zu kaufen. Findet ihr Diesel Autos schlechter als Benziner?

...zur Frage

Erstes Auto: Diesel oder doch Benziner?

Was eignet sich als erstes Auto besser? Nen Benziner oder ein Diesel? Ich will ja eigentlich nen Diesel haben,  Fahrschulauto war auch nen Diesel, daher bin ich das Anfahren nur mit der Kupplung gewöhnt, beim Benziner muss man ja noch Gas dazu geben und das kann ich nicht.. ^^ 

Aber irgendwie gibts nicht so viele Diesel bis ca. 4000€ ^^ und ich hör dauernd, dass die Steuern doch so hoch wären und nen Diesel sich eigentlich nur lohnt, wenn man viele Km fährt. :l Hm.

Allerdings will ich nicht bei jeder Ampel das Auto abwürgen oder mit heulendem Motor losfahren, wenn ich nen Benziner hätte... ^^ Is ja peinlich..

...zur Frage

Japanisches Auto für Fahranfänger

Hey,

also ich steh total auf japanische Autos und wollte mir schon sowas als erstes Auto zulegen. Hab voraussichtlich in nem Monat den Führerschein mit begleitetem Fahren.

Mein Problem ist, dass die Autos die mir gefallen alle ziemlich viel unter der Haube haben. Wollte mir nem Honda Integra kaufen, aber der hat auch schon 190 ps.

Jetz is meine Frage ob sowas gut für einen Fahranfänger is? Oder kommt das wirklich darauf an wie sicher fährt... Also ich hab nich vor damit durchgehend zu rasen und mit 200 über die Landstraße zu fahren.

Danke im vorraus :)

Ps: Ich bekomm von ADAC direkt ein Fahrsicherheits-training. Bringt ja bestimmt was :D

...zur Frage

Wie viel ps beim ersten Auto als Fahranfänger?

Hi.
Bin derzeit männlich 17 und fahre schon seid nem 3/4 Jahr im Rahmen des bf17. Da ich bald 18 werde schaue ich mich schon nach einem Auto um. Ich könnte das Auto meines Bruders nehmen welches er von meiner Schwester vor zwei Jahren abgekauft hat aber noch nicht genutzt hat da er keine Führerschein hat. Meine Bedenken sind jedoch dass das Auto Hyundai Atos Prime nur 58 ps und ich der Auffassung bin das überholvorgänge und das auffahren auf die Autobahn doch schwierig werden können. Meine Mutter hatte das Auto bevor meine Schwester es hatte und sagte es dauert halt bissl bis man auf Geschwindigkeit kommt. Meine Mutter hat jetzt einen Hyundai i10 mit 69 ps und da ich auch häufig mit ihr fahre hat man sich natürlich dran gewöhnt und somit wäre es auf die 58 ps runter zu gehen ja ein Rückgang. Daher meinte ich letztens zu meiner Mutter dass ich ein Auto mit mindestens 70ps will um sichert überholen zu können und auf die Autobahn auffahren zu können, da ich es auch als Sicherheitsrat Risiko sehe zu wenig unter der Haube zu haben. Da sagte meine Mutter was ich denn mit so viel ps will da fahr ich mir nur die Ohren mit ab, worauf ich antwortete das 70 ps für ein Auto wenig ist und ich wie gesagt auch problemlos auf die Autobahn und überholen will. Habe schon mal geschaut und finde den vw Golf 3 Erstzulassung  1997 mit 101 ps Benziner sehr schön nicht zu Gros Nicht zu klein und auch ausreichend ps und nur weil man sie hat muss man sie ja nicht nutzen. Was meint ihr zu dem Fall wie viel ps sollte man als Fahranfänger haben? Ich habe eher einen sportlichen aber aus meiner Sicht trotzdem sicheren und vorausschauenden Fahrstil ( natürlich kann man meine fahr Erfahrung nicht mit jemanden gleich setzen der seid 20 Jahren unfallfrei fährt!)
Bitte mit Begründung
Danke Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Ist ein Diesel oder Benziner mit selber PS-Zahl schneller?

Wenn man ein Auto mit 170 PS Dieselmotor oder 170 PS Benzin-Motor hätte.. welcher davon wäre bei der Beschleunigung von 0-100 schneller? Sind beide gleich schnell oder wer macht das rennen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?