Frage über die Beschneidung

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du musst das selbst bezahlen.

Die Krankenkasse ist - wie der Name schon sagt - nur für Kranke zuständig, nicht für Schönheitsoperationen oder irgendwas - die Krankenkasse bezahlt weder einem Mädchen neue Brüste noch bezahlt sie dir eine Beschneidung, auch nicht aus psychischen Gründen oder irgendwas.

Deine Eltern müssen der Operation zustimmen.

Vermutlich sogar beide, die Einwilligung eines einzelnen Elternteils reicht nicht aus - und deine Eltern msüsen (zusammen mit dir) aufgeklärt werden (über Verlauf der OP, Risiken, Komplikationen u.Ä.)

Ich würde dir von einer Beschneidung abraten.

Es gibt keinen vernünftigen Grund, das machen zu lassen. Es verbessert weder die Hygiene noch führt es dazu, dass du irgendwelche Vorteile hast - auch den Frauen in Deutschland gefallen intakte Männer mehr (was ja auch verständlich ist, es gibt sehr wenig Beschnittene in Deutschland). Die Nachteile überwiegen ziemlich stark. Die Vorhaut enthält ja Nerven, die bei einer Entfernung einfach abgeschnitten werden - du hast danach ziemlich starke Lusteinbußen, was nichts mehr mit "Länger können", sondern eher mit "viel weniger fühlen" zu tun hat.

Letztenendes entscheiden das aber deine Eltern und du - ich kann dir aber vom medizinisch-fachlichen Standpunkt definitiv nicht dazu raten.

Ich habe es einmal gegoogeld,eine medizienisch nicht notwendige Beschneidung,auch bei relegiösen Gründen muss der Betroffene selber bezahlen.

Möglich ist alles, auch ohne medizinisch notwendigen Grund. Allerdings musst du das dann selbst bezahlen. Die Beschneidung würde in deinem Fall als kosmetische OP gewertet werden und die bezahlt die Krankenkasse nicht. Wenn es dein persönlicher Wusch ist beschnitten zu werden, so ist diese Entscheidung von jedem Außenstehenden zu respektieren. Trotzdem empfehle ich dir, dich sehr gut vor dieser Entscheidung über die Vor- und Nachteile, die es zweifelsfrei gibt, zu informieren. im Internet findest du hinreichendes Info-Material dazu. Es steht mir nicht zu, dir einen Rat dafür oder dagegen zu geben. Es ist deine eigene Entscheidung, aber als selbst Beschnittener habe ich nur gute Erfahrungen damit gemacht. Für mich überwiegen die Vorteile. Das kann bei einem anderen genau das Gegenteil an Erfahrungen sein.

Die Kasse wird das nicht bezahlen, wenn keine medizinische Notwendigkeit vorliegt. Aber mein Rat an Dich wäre: Lass es bleiben! Die Vorhaut ist kein unnützer Hautlappen, sondern hat wichtige Funktionen, die mit diesem Eingriff unwiederbringlich verloren sind und nicht mehr rückgängig gemacht werden können. 1. Sie schützt die Eichel vor Reibung und Reizung durch die Kleidung. Fehlt sie, trocknet die zarte Eichelhaut aus und verdickt, um sich selbst vor dieser permanenten Reibung zu schützen. Das Resultat ist, dass Deine Eichel unempfindlicher wird. Manche Männer empfinden das kaum, andere haben große Schwierigkeiten damit. Wie sich das bei Dir auswirken wird, kann Dir keiner voraussagen. 2. Die Innenseite der Vorhaut hat mehr als doppelt so viele Nervenenden als die Eichel. Auch diese werden abgeschnitten und fehlen dann. Wie vorher, manche sagen, das sei kein Problem für sie, andere beklagen einen großen Verlust an Gefühlsempfinden. Ich hab schon mal die Beschreibung gelesen: Sex ohne Vorhaut ist, als würde ein Farbenblinder einen Monet betrachten. Er hat eine Ahnung davon, wie gut das Bild ist, aber wirklich erleben kann er es nicht. 3. Die Vorhaut hat eine wichtige Gleitfunktion, weil der Penis in seiner Hülle gleitet. Entfällt sie, reibt der Penis in der Vagina. Vor allem, wenn die Frau nur wenig Feuchtigkeit produziert, kann das zu Schmerzen führen.

Überleg Dir das gut, was weg ist ist weg. Ich gehöre zu den Männern, die sehr drunter leiden, dass sie keine Vorhaut mehr haben. Deshalb versuche ich, sie mir wieder herzustellen. Das dauert mit Sicherheit 3-4 Jahre und wird mir nur einen kleinen Teil dessen wieder bringen, was ich ursprünglich mal hatte. Aber das ist besser als das NICHTS, das ich jetzt habe.

Hier im Zirkumpendium bekommst Du noch mehr Infos: http://die-betroffenen.de/static/media/uploads/zirkumpendium.pdf

Überlege Dir genauestens, wie fest GEgründet Dein Wunsch ist, Dich beschneiden zu lassen. Ich bin 56 und heilfroh dass ich "komplett" bin - denn ohne das Frenulare Delta (im Inneren der Vorhaut) wäre ich jetzt anorgasmisch. Penisse sind so verschieden wie Weibliche Vulven, und WENN Dir jemand sagt "beschnitten ist toll" dann gilt das ALLENFALLS für den. Nicht für diejenigen, AUFGEPASST, die SCHWEIGEN, weil die nämlich, um vor sich selbst nicht dumm dazustehen, verleugnen, wenigstens verschweigen müssen, dass denen die Beschneidung gefühlsmäßig zum Nachteil gereichte. Ich WARNE vor Beschneidungspropaganda. Das sind Aesop's "Füxxe ohne Schwanz"

Zum Arzt kannst du gleich. Für eine OP benötigst du die Unterschrift deiner Eltern. Die KK zahlt nur bei medizinischen Gründen. Ich wurd mit 13 beschnitten und hab keine Nachteile. Musst aber du in Ruhe entscheiden. Nur weils cool ist würd ichs nicht machen.

Hi die Krankenkasse wird es nicht zahlen. Aber mach es nicht davon abhängig. Entscheide, was du besser findest und was du persönlich möchtest. Ich hab es auch ohne Kasse und bin absolut begeistert. Mehrere Freunde haben auch und alle sind gleicher Meinung. Ideal.

Frag doch einfach deine Krankenkasse! Aber was medizinisch nicht notwendig ist, wird in der Regel auch nicht bezahlt.

Hallo

Die Kosten müsstest du aus eigener Tasche bezahlen,

weil du das nur aus ästhetischen Gründen machen möchtest,

und keinerlei Beschwerden hast.

pw

Was möchtest Du wissen?