Frage über Binge Eating

2 Antworten

Das kann man nicht so gut in kcal ausdrücken. Bei manchen Definitionen steht, dass es sich um ca. 1000kcal handeln kann, bei anderen steht 5000kcal.

Es geht aber bei einem Essanfall vor allem darum, dass man in kurzer Zeit mehr Essen zu sich nimmt als eine "normale" Person es tun würde (selbst weiter essen nachdem man eigentlich satt ist, oder einem übel ist), es sich vor allem um hochkalorische Nahrung handelt und man vor allem unter extremen Kontrollverlust leidet. 

Binges sind sehr subjektiv und von Person zu Person unterschiedlich. Und egal wie viele kcal du im Endeffekt zu dir nimmst, wenn du damit Probleme hast, dann solltest du dir professionelle Hilfe suchen. 

Ich wünsch dir alles Gute =) 

Ich selber leide unter dieser Essstörung und es ist bei mir echt unterschiedlich. Ich bin jetzt schon seit mehr als vier Jahren in Behandlung. Das mit den grossen Fressanfällen habe ich echt gut im Griff, aber zur Zeit leide ich immer wieder an kleinen. Bei grossen ass ich: 8 schoggoköpfe 400g m&m Eine packung kekse Cips Red bulle Cola Vodka Schokolade

Nach den Anfällen fühle ich mich echt schei**e, als versager, ich möchte mich irgend wo vergraben.

4

Danke :3

0

Low Carb gegen binge eating?

ich habe binge eating und das ist in meinem fall keine (!) psychologische essstörung, sondern ein körperliches problem. weil ich an adipositas litt, habe ich von mai 2016 bis januar 2017 dreißig kilogramm abgenommen. am ersten februar 2017 kam ich wegen angst-, zwangsstörung und depressionen in eine klinik, in der sehr viele magersüchtige patienten behandelt werden. um niemanden mit essstörung negativ beeinflussen zu können, musste ich wieder ALLES essen - und zwar in rauen mengen. in einer klinik, in der beinahe jeder zunehmen muss, darf niemand diät machen. und deshalb wurde ich gezwungen, nach acht monaten eiweißdiät wieder kohlenhydrate zu essen. nach drei tagen bekam ich meinen allerersten fressanfall, weil mein blutzucker unkontrolliert in die höhe schoss, insgesamt habe ich in der klinik sieben kilo zugenommen, die ich zuhause wieder abnehmen konnte, und die fressanfälle begleiten mich nach wie vor. ich wurde derart konditioniert, dass ich auf die kleinste menge glucose mit heißhunger reagiere. mein gewicht kann ich trotz der fressattacken noch halten, auf dauer würde ich aber wieder zunehmen und das möchte ich um jeden preis verhindern, weil ich EIGENTLICH immer noch auf diät bin, weil ich IMMER NOCH leichtes übergewicht habe. und die einzige möglichkeit, weiterhin abzunehmen, wäre low carb. allerdings war ich schon mehrmals für einige wochen komplett vegan und weiß nicht, ob ich mir vorstellen kann, für eine gewisse zeit wieder so viel fleisch zu essen. was kann ich gegen den heißhunger tun?

...zur Frage

Teufelskreis Binge-Eating, was tun?

Seit einem halben Jahr habe ich Probleme mit dem Essen. Zuerst habe ich 8kg abgenommen. Dann habe ich wieder angefangen normal zu essen. Da habe ich wieder 3kg zugenommen. Zwischen drin habe ich wieder abgenommen und zugenommen (mittlerweile 7kg). Momentan jedoch ist die Lage für mich schlimmer den je; ich stopfe jede Mahlzeit in mich hinein und nehme nur noch rasant zu. Oft möchte ich es aber gar nicht, kontrollieren kann ich mich aber nicht mehr. Jedes Mal habe ich den Drang essen zu müssen, bis mein Magen fast platzt. Selten kann ich eine anständige Portion essen. Ich habe schon viele Bücher gelesen und Dokumentationen angeschaut. Beispielsweise sollte es helfen auf High Carb umzusteigen oder dies und jenes... Ich habe schon alles versucht, doch es klappt einfach nichts.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?