Frage über Berührung mit einem Taggecko.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also es gibt viele Gecko-Arten und ich kenn sehr wohl auch welche die ein bisschen robuster und aktiver sind und zahm werden können (z.B. Leopardgeckos). Die Haut fällt einem Gecko immer dann ab, wenn er sich häutet.

Kannst mal spaßesweise bei youtube eingeben leopardgecko häutung - das ist echt ein Hingucker!

Vielleicht hat ja irgendwer im Ziooladen eine solche Häutung mal versehentlich als Schreckreaktion bewertet und warnt seitdem alle, die Geckos halten wollen so, wie der biblische Jonas wohl vor dem Wohnen in Walen gewarnt haben muss, als er endlich wieder draussen war...

Schwanzabwurf als Schreckreaktion machen relativ viele Reptilien, auch unsere einheimischen Eidechsen.

Ein anderes Problem mit dem fast niemand rechnet, ist aber beim Anfassen von Reptilien, dass diese verschiedene Arten von Streptokokken beherrbergen, die auch für Menschen pathogen sein können - daher sollte man sich grundsätzlich die Hände sehr gut waschen, wenn man mit Reptilien oder in ihren Terrarien herumhantiert hat.

Wo hat denn dein Bekannter diese Info her? Zuerst einmal: Geckos sind keine Kuschltiere. Dass man sie nicht auf den Arm nimmt, streichelt und mit sich herumträgt, steht außer Frage. Aber wenn man sie nicht anfassen dürfte, könnte man sie ja weder transportieren noch könnte ein Tierarzt sie behandeln.

Was bei Geckos durchaus einmal passieren kann, wenn man sie anfasst, besonders wenn sie sich bedroht fühlen, dass sie den Schwanz abwerfen. Der wächst dann mit einer sichtbaren Kante und häufig mit Farbveränderung nach.

Was mich noch interessieren würde ist, woher dein Bekannter die Annahme hat, dass so etwas - wenn es stimmen würde - nur auf Taggeckos zutreffen sollte?!

Das wurde ihm in mehreren Zoofachhandlungen gesagt. Sie sagten das seinen keine Anfängertiere und man sollte diese nicht nehmen. Dass man diese Tiere nicht zum kuscheln besitzt weiss ich danke! Ich bin nicht naiv oder so und würde mir auch nicht einfach so ein solches Tier kaufen ohne mich vorher zu informieren.

0
@Marilin93

So war das auch nicht gemeint. Es gibt sehr viele unterschiedliche Geckoarten. Viele davon lassen sich nicht gut anfassen und werden nicht handzahm. Ich selbst habe z.B. einen Vietnam Goldgecko (nachtaktiv) und der ist sehr scheu. Wir nehmen ihn nur heraus, wenn es gar nicht anders geht (also ziemlich selten) und bekommen ihn ansonsten auch nur äußerst unregelmäßig zu Gesicht. Vielleicht hat dein Bekannter eine solche Information falsch verstanden.

0
@jiggles

Okay danke =) nee ich bin mir ganz sicher. Ich hab da auch noch mal nachgefragt und die behaupten das wirklich.

0

Trotz aller anderen Meinungen ist es laut meinem wissenstand wahr! Taggeckos besitzen eine sehr feine Haut oder eine feine Hautunterschicht, bei stress und geraufe, bissen, handling kann es passieren das ein stück/fetzen Haut sich löst/trennt. Aber alle Reptilien sollten sowenig wie möglichst gehandelt werden.

Das passiert aber recht selten, wahrscheinlich auch weil die wenigsten Phelsuma grandis halter Ihre Tiere oft handeln.

Wenn die keinen Körperkontakt vertragen, wie sollen sie dann Babies machen?

Menschenkontakt ist etwas anderes als das

0

ich hatte geckos und auch tokkis.war nichts passiert außer der tokkie hat mich gebissen bin zurück gezuckt und am terrarium den arm verletztz

jou, beissen können Tokehs gut, und tun das auch gerne.

0

Was möchtest Du wissen?