Frage nach Zusammenhang von Stoffwechsel und Blutdruck

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

da gibt es eigentlich keine Abhängigkeit!

Man unterscheidet zwischen einer essentiellen Hypotonie und einer orthostatischen Hypotonie. Die erste Form ist auf den Flüssigkeits- beziehungsweise den daraus resultierenden Volumenmangel, vor allem auf den allmählichen und damit unbemerkten Flüssigkeitsverlust im Alter, zurückzuführen. Die Zweite Form der Hypotonie ist eine sogenannte Kreislaufregulationsstörung. Man spricht hier von einem lagebedingtem Blutdruckabfall, welcher durch zu schnelles Aufrichten zuerst ein Absacken von Blut in die unteren Körperregionen und dann ein Leeregefühl im Kopf, ein Schwächegefühl, Zittern, Herzklopfen, hohen Puls, Müdigkeit, diffusen Schwankschwindel, ein Schwarzwerden vor den Augen hervorruft. Nicht gemeint ist hier der allgemein niedrige und an sich gesunde niedrige Blutdruck bei jungen Menschen, unabhängig von der Körperposition Liegen/Sitzen/Stehen. Der schnelle Wechsel von liegender zu stehender Position verursacht einen vorübergehenden Blutdruckabfall, der, wenn er ein bestimmtes Ausmaß erreicht und Beschwerden verursacht, dann als Orthostatische Hypotension bezeichnet wird.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hypotonie

Für beides muss man die Ursache finden, es muss nicht gekoppelt sein.

Beispiel: Schilddrüsenüberfunktion --> Blutdruck niedrig, Stoffwechsel schnell.

Was möchtest Du wissen?