Frage nach versterben meines Mannes?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

für die Grundbuchberichtigung ist ein Erbschein erforderlich, den man beim Nachlassgericht (Amtsgericht) beantragen muss. Den Erbschein reicht man dann beim Grundbuchamt zur Berichtigung ein. Ist in einer bestimmten Frist auch kostenfrei. Also bald erledigen. Geht auch ohne Notar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Testament privat verwahrt wurde, muss es umgehend beim Nachlassgericht abgegeben werden. Dort kann dann ggf. auch ein Erbschein beantragt werden, um eine Grundbuchberichtigung durchführen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal kannst du mit dem Erbschein die Berichtigung des Grundbuches beantragen. Die erste 2 Jahre nach Tod kostenfrei.
Erkundige dich in deinem zuständigen Grundbuchamt, die Mitarbeiter helfen dir sicher gern weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegt das Testament bei einem Notar? Gibt es mehrere Ereben? Dann frag dort nach, wann die Testamentseröffnung stattfinden sol, häte schon längst geschehen sollen. Grundbuchamt erst, wenn Du den Inhalt kennst. Eine Eigentumsumschreibung im Grundbuch veranlasst auch der Notar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eklezeitalter
08.11.2016, 00:33

Nein, es liegt nicht beim Notar, wir haben zu Hause ein "Berliner Testament" worin wir uns gegenseitig als Erben eingesetzt haben.

Wir haben aber drei Kinder, da kann es wohl passieren, das diese auf ihr Erbe bestehen, d.h. auch, könnte es sein, daß ich das Haus verkaufen muß, um die Kinder auszuzahlen ? Einen hohen Sparbetrag haben wir ja nicht.

0

Hast Du das Testament daheim oder liegt es bei einem Notar? Erbst Du alleine oder gibt es noch andere, die auch erben?

Du kennst doch sicher den Inhalt des Testamentes?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eklezeitalter
08.11.2016, 00:45

wir haben nur ein "Berliner Testament" wo wir uns gegenseitig als Erbe eingesetzt haben, das liegt zu Hause. Da wir kein großes Vermögen besitzen, dachten wir, es reicht so. Aber könnte es kommen, das die Kinder (3) ihr Erbe verlangen u. das Haus verkauft werden muß, ich dann hier ausziehen muß ? Das Haus ist nicht groß, ca. 80 m² Wohnraum, hat etwa einen Wert von 30.000- Euro

0

Was möchtest Du wissen?