Frage(n) zu Kondensator

Cap1 - (Elektronik, Strom, Elektrik)

4 Antworten

Dieser Elektrolytkondensator hat 2 x 32µF, die Schraube mit der Mutter und dem Becher daran ist der Minuspol. Je ein Vorwiderstand begrenzt im Moment des Einschalten des Gerätes den Stromfluß, dieser Widerstand kann einige Ohm haben. Von den beiden Plusfahnen kann je ein hochohmiger Widerstand angebracht werden, damit sich die Kondensatoren nach dem Ausschalten darüber entladen können und keine gefährliche Spannung stehen bleibt. Die beiden Pluspole können auch zusammengeschaltet werden, dann ist das einmal 64µF. Überladen können sich die Kondensatoren nicht, aber sie sollen an Gleichspannung angeschlossen sein. Die Spannungfestigkeit darf nicht überschrittern werden!

Solche Kondensatoren können aber platzen, wenn sie an Wechselspannung angeschlossen sind, dann spritzt auch das Elektrolyt umher und das ist ätzend!

aus welchem Grund schließt Du diese Kondensatoren eigentlich an?

Aus der Typenbezeichnung eines Kondensator geht die max. Betriebsspannung hervor. diese darfst Du in keinem Fall überschreiten, sonst zersörst Du den Kondensator. Beim Elektolykondensator mußt Du zusätzlich noch auf die richtige Polung achten, sonst platzt er. Das kann sehr gefährich werden!!!!! gruß epmgs

zur 1. antwort: du sagst also das die beiden pole oben nur + sind? das wusst ich gar nich!! aber wenn ich den auf ca. 15 v auflade und die beiden obrigen pole aneinander halte, gibts funken!!!!!also muss das doch + und - sein oder???? ps:bisher ist deine antwort die hilfsreiche!

edit: Das ist nicht der gleiche wie meiner! AUf meinem Stehen keine Temperaturangaben!! ist vieleicht wichtig! Mein Freund hat mir die geschenkt, weil der sein praktikum im Klärwerk gemacht hat und die haben neue Technik bekommnen. Er hat so nen paar elektronikteile geschenkt bekommen und auch diese kondis! er konnte damit nix anfangen und hat die tollen teile mir gegeben!

Ps: hab jetzt 4 caps zu ner bank verbunden und auf nen holzbrett geschraubt! was genau für wiederstände brauche ich ? (zum Laden) entladewiederstände brauche ich nicht!

0

Welcher Kondensator und welche Kapazität erforderlich?

Ich habe einen Hifonics TSI 1500-1 und daran 2 Gladen RS 12 angeschlossen. Die Endstufe kommt so wie jetzt alles angeschlossen ist (2 Ohm) auf maximal bisschen über 1000 Watt. Mein Problem ist, dass ich sobald ich am Regler etwas aufdrehe die Protect Led des Verstärkers zu sehen bekomme und dass sicher weil er zu wenig Strom bekommt, dies schließe ich daraus, da meine Lichter alle flackern also die Spannung zusammenbricht. Derzeit unterstützt meine 45 Ah Batterie ein 1 Farad Kondensator von Hifonics. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich einen größeren brauche, also einen mit größerer Kapazität. Habe mal bisschen gesucht und den Zealum ZPC 12F und einen von Hifonics mit 5 Farad gefunden. Würde gerne wissen ob die was taugen bzw ob ihr mir Vorschläge machen könnt welche Kondensatoren ihr Geld wert sind und meine Stromzufuhr im Polo sichern. Vielen Dank im voraus ;)

...zur Frage

Powercap, Probleme beim Laden

Halli hallo :) Ich habe mir heute Das Crunch CR1000 Cap geholt und habe es ordnungsgemäß angeschlossen. Nun habe ich leider ein Problem.... Als ich es mit der Ladelampe laden wollte, blieb diese selbst nach zehn Minuten immer noch an und die Elektronik gab weder einen ton, noch ein Licht von sich.... Als ich später einfach mal das plus angeschlossen habe, ging die elektronik für ca. 1 Sekunde an und danach flog meine 60Ampere Sicherung an der Batterie durch.... Kennt jemand das Problem und wenn ja wie behebe ich es? Es jst alles angeschlossen wie in der Anleitung nur das laden gelingt nicht... Die Ladelampe geht wie gesagt nicht aus sondern bleibt dauerhaft an und es wird auf dem display nichts angezeigt... Ich Danke schonmal für die Antworten :)

...zur Frage

Was passiert wenn man einen GOLD - cap Kondensator kurzschließt?

Kann der Kondensator kaputt gehen oder ist es nicht so schlimm wie bei electrolyt Kondensatoren

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?