Frage Mietkostenabrechnung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was sind die Menschen immer schnell mit dem Wort verklagen.

Bei etwas mehr Infos könnte man Dir sagen ob es Sinn macht der Abrechnung zu widersprechen oder nicht.

3 Monate? Von wann bis wann? Abrechnungszeitraum? Wohungsgröße? Monatliche Vorauszahlungen? Was rechnet techem ab? Was der Vermieter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum du ausgezogen bist, spielt doch in Bezug auf die Abrechnung keine Rolle.

Wenn du mit der Abrechnung nicht einverstanden bist, ruf den Ex-Vermieter an und lass dir die Abrechnung erläutern. Lass dir auch die Originalbelege zeigen. Bist du dann immer noch nicht einverstanden, so lege schrfitlich Widerspruch gegen die Abrechnung ein. Wenn du das nicht allein hinbekommst, geh zum Mieterbund. Die helfen dir weiter, wenn du dort Mitglied bist. Den Mitgleidsbeitrag musst du dafür zahlen, aber so teuer ist das auch wieder nicht. Alternativ kannst du dich dann auch einen Anwelt wenden, der auf Mietrecht spezialisiert ist. Der wird nur teurer sein, als der Mieterbund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verklagen kannst du Gott und die Welt - aber was bringt es dir? Geh mit der Abrechnung zum Mieterschutzbund und lass sie kontrollieren. Erst wenn dir von dort gesagt wird, dass du ein Guthaben hast, solltest du dich an einen Anwalt wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen eines Berechnungefehlers mußt du doch deinen Vermieter nicht gleich verklagen!

Informiere ihn über seine falsche Abrechnung (schriftlich) und fordere von ihm eine neue, korrigierte Abrechnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MosqitoKiller 24.03.2013, 17:22

Es steht ja noch nichtmal fest, ob es ein Rechenfehler ist. Wenn Techem 160 Euro Guthaben ausweist, der Rest aber 317 Euro Nachzahlung ergibt, ist das völlig korrekt...

2

Vielleicht solltest Du erstmal prüfen, ob die Rechnung korrekt ist. Ohne diese Prüfung allein mit dem Argument "das sehe ich nicht ein" kannst Du gar nichts machen, zumindest nicht sinnvoll...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?