Frage Klassenlager?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die erste Anlaufstelle ist euer Kinderarzt, der wird die Problematik sicherlich schon kennen und schreibt euch bestimmt ein Medikament für die Klassenfahrt auf. So kenne ich es zumindest von der Tochter einer Freundin.

Zweite Anlaufstelle ist die Klassenlehrerin. Eure Tochter braucht evtl. Verstärkung, wenn die anderen Kinder doch etwas mitbekommen sollten, die diesen kompetent erklären was los ist. Außerdem kann sie die Zimmerbelegung entsprechend planen, dass Deine Tochter evtl. mit Freundinnen in ein Zimmer kommt, die bescheid wissen.

Tu Der kleinen auf keinen Fall den Stress an, mit diesem "Geheimnis" die Tage ganz alleine dastehen zu müssen. So würde die Klassenfahrt nur zur Quälerei. Dann lass sie lieber zuhause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt bei dm und Rossmann in der Pampersabteilung extra Windeltüten. Die kann man oben zubinden und die haben einen eigenen Duft. So könnte sie  sie zumindest erstmal verpacken und dann in einem unauffälligen Moment ggf. entsorgen.

Aber mal ein anderer Gedanke... Mir ist klar, dass die Situation Deiner Tochter schrecklich peinlich ist. Aber sie wird es nicht verheimlichen können! Sie sollte den Mut fassen und offensiv an die Sache rangehen. Die Vorstellung mag zwar nicht wirklich angenehm für sie sein - aber ihr Zimmergenossinnen werden es ganz sicher ohnehin spitz kriegen... dann lieber die Flucht nach vorne.

Und noch eins  - weiß nicht, ob Ihr das schon versucht habt... Was sagt denn Euer Kinderarzt dazu? Habt Ihr schon in Richtung Medikamente irgendetwas versucht? Ich habe mal von einer anderer Mutter gehört, dass sie für ihren Sohn genau für so eine Situation (Klassenfahrt) vom Kinderarzt etwas verschrieben bekommen hat. Aber das ist wirklich nur "gehört" - Erfahrungen oder nähere Infos habe ich zu dem Thema leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dunkele Müllbeutel vorschlagen. Auf der Toilette wechseln bzw ausziehen und dann in ein Handtuch wickeln und unauffällig in einer Mülltonne entsorgen.
Es hat ja bestimmt einen Grund das sie einnässt. Meine Tochter hat damals zu fest geschlafen und hat es einfach nicht gemerkt. Wir mussten sie dann nachts mal wecken und zur Toilette bringen. Nach 3-4 Wochen ging es besser.
Auch sogenannte klingelhöschen wären eine Option gewesen. Die machen Geräusche wenn sie nass werden und das Kind wacht auf.
Alles Liebe für deine Tochter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn es sich in einem Monat nicht abstellen lässt: Wisst ihr, woran es bei deiner Tochter liegt?

Psychische Probleme? Fehlendes Körpergefühl? Eine physiologische Erkrankung? Könnt ihr an den Ursachen arbeiten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Ich bin 13 und habe das selbe Problem. Wen ich auf klassenfahrt gehe mache ich es so: Ich ziehe mich vor den anderen um ( damit keiner Verdacht schöpft das ich windeln, Einlagen oder sonst etwas brauche ) und gehe in's Bett . Sobald ich müde werde suche ich die Einlagen oder "Windeln" aus meinem Koffer und stecke sie zwischen Bein und Pyjama Hose. Anschließend gehe ich auf Die Toilette und ziehe sie an. Am Morgen Wecker stellte ( mit Kopfhörer, wen nicht erlaubt frage den Lehrer nach Erlaubnis und schildere im deine Situation (Er wird dich nicht drauf ansprechen, Sicher nicht peinlich )) gehe dan bevor die anderen wach sind mit der selben unterhose wie am Morgen Auf Toilette und ziehe dich wieder um. Anschließend läßt du die Einlage mit einem Sack im Müll verschwinden. ( keiner wird glauben das du die Einlagen gebraucht hast weil sie gesehen haben das du in Unterhosen schläfst. Hier Noch ein paar Tips : Schafe immer am Rand des Zimmers, damit nur Von einer Person Gefahr ausgeht entdeckt zu werden.

Wen Trotzdem ein Unfall passiert, erzähl einem/er guten Freund das du dich nicht wohl füllst und darum ins Bett gemacht hat. Sie wird dich aus mitleidi beschützen.

Ich Hofe ich konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grims1988
17.08.2016, 18:29

An sich hast du recht! Das Problem ist nur, dass viele Leute (in dem Fall dan dich) auslachen wenn sie es trodstem bemerken. Ich war neulich auf freizeit und hate ein Bettnässer im Zimmer. Der andere hat es halt bemerkt (trotz aller vorsicht) und ich musste ihm 2,5 stunden erklären dass das nichts schlimes ist.

0

Das bespricht man am besten mit dem Lehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wohin führt denn das Klassenlager? Wenn es eine Herberge ist, haben die sicher Mülltonnen vor dem Haus. Ihr könntet die Klassenlehrerin oder die Herbergsleitung um Mithilfe bitten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chrinzessa
26.04.2016, 09:55

Sie möchte eben unter keinen Umständen, dass der Klassenlehrer was davon mitkriegt (was ich auch verstehen kann)...

0

Die Lehrer/in auf jeden Fall mit einbeziehen.Die können vor Ort dann klären wie man das machen kann.Auch so,dass Klassenkammeraden das nicht mitbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chrinzessa
26.04.2016, 09:58

Wie gesagt möchte sie unter keinen Umständen dass der Lehrer was davon weiss, was ich auch verstehen kann...

0

Auf den meisten Damentoiletten gibt es Hygieneeimer .... dann also Wechsel auf der Toilette und in den Eimer entsorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde auch einach mal die Kassenlehrerin Fragen die kann euch da bestimmt helfen. Macht sie die Hose den Immer nass oder nur manchmal?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chrinzessa
26.04.2016, 09:59

Sie möchte unter keinen Umständen, dass ihr Lehrer das weiss, das wäre ihr sooo peinlich. Naja also ich würde jetzt mal sagen in 75% der Nächte ist sie nass...

0

Was möchtest Du wissen?