Frage: Ist diese Rechnung richtig und wenn nicht, was kann ich tun, um mich gegen diese hohe Rechnung zu wehren?

5 Antworten

Hoi.

Die Rechnung scheint in Ordnung zu gehen. In der Regel trägt jeder seine Kosten, wenn ein Verfahren eingestellt wird. Sonst steht im Beschluss/Urteil des Gerichtes, wie die Kostenteilung aussieht.

Die Grundgebühr ist klar.

Die erste Verfahrensgebühr doch auch, weil ein Bußgeldverfahren durchgeführt wurde.  

Die zweite Verfahrensgebühr ist okay, weil der Anwalt daran mitwirkte, dass das Gerichtsverfahren eingestellt wurde.  Wäre der Anwalt vor Ort im Gericht gewesen, hätte er noch eine Terminsgebühr verlangen dürfen(4108 RVG). 

"Die „anwaltfreundliche Lösung“ und auch vom Gesetzgeber so gewollte ist diejenige, dass es sich bei dem einzustellenden Verfahren um das Strafverfahren handeln muss mit der Folge, dass die Zusatzgebühr der Nr. 4141 VV RVG auch dann entsteht, wenn die Staatsanwaltschaft das Ermittlungsverfahren einstellt und den Vorgang an die Bußgeldbehörde zwecks Durchführung eines Bußgeldverfahrens abgibt."

http://www.burhoff.de/insert/?/veroeff/aufsatz/rvgreport_anwaltlicheverguetung.html

Ciao Loki

Da kannst Du meines Erachtens schon was tun. Nach meinem Rechtsempfinden ist es nicht richtig, dass Du die Verfahrengebühren und die Grundgebühren zahlen sollst. Diese Kosten sollten zu Lasten des Klägers gehen, der hier ja verloren hat. Ruf Deinen Anwalt an, frag ihn was das soll. Er ist nie vor Gericht erschienen und kann deshalb auch nicht seine Anwesenheit hier geltend machen, also in Rechnung stellen. Er möge Dir bitte diese Kostenaufstellung schlüssig erläutern. Sich mit einem Anwalt anzulegen, ist immer so eine Sache, die sitzen durch ihre Rechtskenntnis meist am längeren Hebel. lg Lilo

Ich habe den Anwalt schon kontaktiert und seine Sekretärin hat mir mitgeteilt, dass die Verfahrensgebühren bei jeder Gerichtsverhandlung automatisch anfallen.

0

Zwei Dinge ...

Du schreibst in der Frage, du wurdest im Verfahren freigesprochen. Dann später schreibst du aber, das Verfahren wurde eingestellt. Das sind zwei ganz verschiedene Dinge!

Der Anwalt muss nicht unbedinge persönlich anwesend sein. Er kann auch schriftlich vertreten. Wenn es dann auf ihn zurückuführen ist, dass das Verfahren eingestellt wurde, dann ist alles in Ordnung. Verfahren heißt nicht immer, dass da alle zusammen in einem Gerichtssaal sitzen, wie man das so im Fernsehen sieht.

Das Verfahren wurde eingestellt. Er hat mich aber nicht schriftlich vertreten. Ist die Rechnung dann immer noch in Ordnung?

0

Paypal Infoscore (Betrug oder richtige Rechnung)?

Hallo, ich schreite direkt weiter zu meinem Problem. Ich erhielt einen Brief mit einer Zahlungsaufforderung sowie eine E-Mail .Diese lautete : "PayPal hat uns mit dem Einzug ihrer überfälligen Forderungen beauftragt, weil Ihr PayPal Konto einen negativen Saldo aufweist. Zur Zahlung des offenen Betrags sind Sie mehrfach per E-Mail von PayPal aufgefordert worden. Einschließlich der durch unsere Beauftragung angefallenen Inkassokosten beträgt die zur Zahlung offenstehende Gesamtforderung. 49,45 EUR(Stand: 27.07.2017)Die Forderung setzt sich wie folgt zusammen:Haupt- / Restforderung: 12,04 EUR5,00 Prozentpunkte über Basiszins Zinsen bis zum 27.07.2017: 0,01 EURVorgerichtliche Mahnauslagen: 5,00 EURInkassovergütung – Verzugsschaden §§ 280, 286 BGB, 0,6 Gebühr analog § 13 RVG i.V.m. Nr. 2300 VV RVG: 27,00 EURPost– und Telekommunikationspauschale analog § 13 RVG i.V.m. Nr. 7002 VV RVG: 5,40 EURWir fordern Sie auf, den Gesamtbetrag von 49,45 EUR an uns zu überweisen, so dass dieser bis zum  27.07.2017bei uns eingegangen ist.COMMERZBANK IBAN: DE34662400020115517500 BIC: COBADEFFXXXDirekter Weg zur Onlinezahlung: www.inkassoportal.deNach fruchtlosem Ablauf der o. g. Frist werden wir PayPal empfehlen das gerichtliche Mahnverfahren gegen Sie einzuleiten.Wir möchten darauf hinweisen, dass unsere Auftraggeberin uns angewiesen hat, vorerst Inkassokosten in Höhe von 27,00 EUR als Verzugsschaden (§§ 280, 286 BGB) gegen Sie geltend zu machen. Dies würde einer 0,6 Gebühr gemäß § 13 RVG i.V.m. Nr. 2300 VV RVG nebst Auslagenpauschale nach Nr. 7002 VV RVG entsprechen. Falls innerhalb der genannten Frist keine Zahlung eingeht oder Sie keine begründete Einwendung vorbringen, wird das Einzugsverfahren gegen Sie fortgesetzt und eine Inkassovergütung in Höhe von 70,20 EUR gegen Sie geltend gemacht. Dies würde einer 1,3 Gebühr gemäß 13 RVG i.V.m. Nr. 2300 VV RVG nebst Auslagenpauschale nach Nr. 7002 VV RVG entsprechen.Mit freundlichen Grüßen,infoscore Forderungsmanagement GmbHGütersloher Str. 12333401 VerlGermanypaypal@infoscore.deTel.: 05246 / 9393168Fax:  05246 / 939 7520"Und jetzt weiß ich nicht weiter! Ebay Gebühren sind auch irgendwie vorhanden welche aber auch unbegründet vorliegen da meine Artikel gekauft aber dann nicht bezahlt werden ich dann aber die verkäufergebühren zu zahlen habe. Inkasso gerechtfertigt ?Bitte um schnelle Antworten , bin am verzweifeln!

...zur Frage

Gebühren f. Mehrvergleich

An die ReNo's da draußen :)

Folgendes 'Problem': Chef legt mir einen Zettel vor die Nase: Verfahren 5.400,00 € und Vergleich (festgesetzt) 6.750,00 €. Bitte abrechnen. (Mehrvergleich)

  1. Verfahrensgebühr Nr. 3100 VV RVG (1,3) (Gegenstandswert: 5.400,00 €)

  2. Verfahrensgebühr Nr. 3101 VV RVG (0,8)
    (Gegenstandswert: 1.350,00 €) § 15 Abs. 3 VV RVG (1,3) aus 6.750,00 €

  3. Terminsgebühr Nr. 3104 VV RVG (Gegenstandswert: 5.400,00 €)

  4. Einigungsgebühr Nr. 1003 VV RVG (1,0) (Gegenstandswert: 5.400,00 €)

  5. Einigungsgebühr Nr. 1000 VV RVG (1,5) (Gegenstandswert: 1.350,00 €) § 15 Abs. 3 RVG 1,5 aus 6.750,00 €

  6. Auslagenpauschale Nr. 7002 VV RVG

  7. 19% Umsatzsteuer Nr. 7008 VV RVG

Ist die Abrechnung so richtig?

...zur Frage

Anwalt Rechnung Abzocke?

Hallo zusammen, habe neulich eine Rechnung vom Anwalt bekommen kurz nach der Anklageschrift.
Kann mir jemand sagen ob diese Beträge sich im Rahmen befinden.

Grundgebühr Nr. 4100  RVG: 200 €
Verfahrensgeb. Nr 4104 RVG: 280 €
Verfahrensgeb. Nr 4106 RVG: 250 €
Post und Tele. Nr 7002 RVG: 20 €
Alles Netto Beträge.

Ist das günstig? / im Rahmen? / teuer?

Vorallem bei den 280 € werde ich stutzig. Da ich im Internet recherchiert habe und dabei einen Rahmen zwischen 30-250 € gefunden habe.

Bitte um Hilfe.

Danke schonmal :)

...zur Frage

Abzocke vom PayPal Infoscore Forderungsmanagement?

Hallo, ich habe heute eine Nachricht erhalten, die mich sehr stutzig macht:
,,Sehr geehrte Frau ,
PayPal hat uns mit dem Einzug ihrer überfälligen Forderungen beauftragt, nachdem Sie PayPal als Zahlungsdienstleister für einen Onlinekauf genutzt haben und den Rechnungsbetrag nicht bezahlt haben. Mehr Informationen dazu finden Sie auf Seite 3. Zur Zahlung des offenen Betrags sind Sie mehrfach per E-Mail von PayPal aufgefordert worden. Einschließlich der durch unsere Beauftragung angefallenen Inkassokosten beträgt die zur Zahlung offenstehende Gesamtforderung

56,81 EUR (Stand: 28.11.2017)
Die Forderung setzt sich wie folgt zusammen:

Haupt- / Restforderung: 14,99 EUR
5,00 Prozentpunkte über Basiszins Zinsen bis zum 28.11.2017: 0,02 EUR
Vorgerichtliche Mahnauslagen: 9,40 EUR
Inkassovergütung – Verzugsschaden §§ 280, 286 BGB, 0,6 Gebühr entsprechend § 13 RVG i.V.m. Nr. 2300 VV RVG: 27,00 EUR
Post– und Telekommunikationspauschale entsprechend § 13 RVG i.V.m. Nr. 7002 VV RVG: 5,40 EUR

Wir fordern Sie auf, den Gesamtbetrag von 56,81 EUR an uns zu überweisen, so dass dieser bis zum

28.11.2017

bei uns eingegangen ist. Nach fruchtlosem Ablauf der o.g. Frist werden wir PayPal empfehlen das gerichtliche Mahnverfahren gegen Sie einzuleiten.

Wir möchten darauf hinweisen, dass unsere Auftraggeberin uns angewiesen hat, vorerst Inkassokosten in Höhe von 27,00 EUR als Verzugsschaden (§§ 280, 286 BGB) gegen Sie geltend zu machen. Dies würde einer 0,6 Gebühr gemäß § 13 RVG i.V.m. Nr. 2300 VV RVG nebst Auslagenpauschale nach Nr. 7002 VV RVG entsprechen. Falls innerhalb der genannten Frist keine Zahlung eingeht oder Sie keine begründete Einwendung vorbringen, wird das Einzugsverfahren gegen Sie fortgesetzt und eine Inkassovergütung in Höhe von 70,20 EUR gegen Sie geltend gemacht. Dies würde einer 1,3 Gebühr gemäß § 13 RVG i.V.m. Nr. 2300 VV RVG nebst Auslagenpauschale nach Nr. 7002 VV RVG entsprechen.

Mit freundlichen Grüßen infoscore Forderungsmanagement GmbH G�tersloher Str. 123 33401 Verl Germany“

Ich habe beim Inkassoportal nachgefragt, wobei es sich handeln soll und angeblich hätte ich am 3.10.17 eine Zahlung getätigt, die ich der Paypal Infoscore Forderungsmanagement GmbH schulde. An diesem Tag habe ich aber nichts gekauft. Ich bin nun mega verunsichert. Hat jemand schonmal eine ähnliche Nachricht bekommen?
Und ja, diese Nachricht sah genauso aus, wie sie hier zu lesen ist mit den ganzen Zeichen.

LG

...zur Frage

Minderjähriger baut Verkehrsunfall (Fahrrad). Was sind seine Rechte?

Guten Tag meine Rechtsanwälte, :D also mein Cousin (13 Jahre) hat einen Verkehrsunfall gebaut. Mit dem Fahrrad. Und zu seinem Glück war der andere Fahrradfahrer ein Rechtsanwalt. :0 Also er ist Fahrrad gefahren und wollte nach Rechts, aber da ist ein hoher gebüsch und man kann nicht sehen ob von da einer kommt. (alles spielt auf einem/zwei Fahrradweg/-e ab). Plötzlich kam einer und ist gegen ihn geknallt oder er gegen ihn. Ist ja das gleiche :D Aufjedenfall hat der Typ seinen Namen gefordert und eine Anzeige erstattet und Geld wegen Körperverletzung. Mein Cousin hat sich auch verletzt. Seine ganze linke Schulter hat geblutet und sein linker Arm. Wirklich alles. Nun ist aber schon alles geheilt, aber mein Cousin hat sich ja auch verletzt und konnte das ja nicht wissen das einer kommt bzw. die sicht war behindert. Ausserdem ist er Minderjährig. Kann man da was tun oder gibt es da einen Ausweg ? Ich bzw. mein Cousin brauche dringend Rat. Ich bitte um Hilfe. Bitte Hilft mir. DANKE IM VORRAUS

...zur Frage

Unterschied Terminsgebühr und Verfahrensgebühr?

Was ist der Unterschied zwischen Nr. 4126 VV RVG (Terminsgebühr) und §14 Nr. 4124 VV RVG (Verfahrensgebühr) bei einem Berufungsverfahren? Wie ich es verstehe ist es derselbe Betrag. Aber warum muss dieser dann 2x abgerechnet werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?