Ist das rechtens?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wovon leben die Eltern denn bisher? Wenn sie HartzIV bekommen, spielt es eh keine Rolle weil das Kindergled darauf angerechnet würde. Welchen Status haben die Eltern hier?

Vielleicht kann man euch hier weiterhelfen: http://www.einwanderer.net/Kontakt.2.0.html

Bescheinigung des Standesamts, dass am ____ in ______ein Kind geboren wurde und die Beurkundung der Geburt wegen _______ zurückgestellt wurde. Für die Kindergeldkasse ist es m.E. doch nur von Bedeutung, dass tatsächlich ein Kind geboren wurde, dessen Eltern in deren Akten mit (Name der Mutter) und (Name des Vaters) registriert sind.

ao seh ich das auch, was die mit den geburtsurkunden der Elten wollen, ist mir auch nicht klar. Was die brauchen ist der Aufnhaltsstatus und die Geburtsurkunde des Kindes.

0
@Bitterkraut

Bei der Geburt eines Kindes geht seit der Abschaffung des Familienbuchs neuerdings eine Mitteilung zu den Geburtseinträgen der Eltern. Natürlich wird keine Urkunde nach Syrien versandt, aber nachgewiesen muss sein, dass die Eltern tatsächlich in Syrien geboren wurden.

1

ja das ist rechtens. es geht hier um das abstammungsverhältnis. die eltern müssen zweifelsfrei nachweisen wer sie sind, woher sie kommen. ein ausweis ist dafür momentan nicht 100% sicher. daher brauchen sie geburtsurkunden, die sie aus syrien über konsulat oder botschaft anfordern müssen. wie lange die ausstellung dauert ist eine andere frage. bis dahin wird die beurkundung des kindes zurückgestellt mit allen damit verbundenen konsequenzen.

sie werden ja geburtsurkunden mitgenommen haben. jedenfalls macht man das so, wenn man ins ausland geht.

unter dem Textfeld für die Überschrift gibts nen Button "Details hinzuügen", da öffnet sich ein weiteres Textfeld, wo du deine Frage erläutern kannst.

Hallo Summer123123,

was bei deinen Angaben fehlt, damit man das überhaupt beurteilen kann:

- leben schon länger in Deutschland: wie lange und mit welchem Aufenthaltsstatus?

- hat vor 6 Monaten ihr Kind zur Welt gebracht: in Syrien oder in Deutschland?

- wenn Deutschland: Ist das Kind beim Standesamt gemeldet worden? - Dann gibt es auch eine Geburtsurkunde, in der die Eltern eingetragen sind.

Ja, die Eltern können aber erst in die Geburtsurkunde des Kindes eingetragen werden, wenn sie selbst ihre Geburtsurkunden vorzeigen, diese kann aber nicht vorgezeigt werden, da sie in Syrien sind. Der Ehemann studiert derzeit und die Mutter arbeitet. Der Mann ist seit 6 Jahren in Deutschlandund die Mutter seit 20 Jahren

0

Welche Frage willst du denn deiner besten Freundin stellen?

Ein Guter Anfang wäre es zu Fragen, wie es ihr geht. 

LG 

???????????!?

0
@Summer123123

Weiß leider nicht wie die Rechtslage aussieht. Habe diesen Kommentar abgegeben bevor du deine Frage ausformuliert hast. Bitte dies zu entschuldigen D:

Du kannst online nach einem Rechtsforum suchen, dort findest du bestimmt Antworten

0

Was möchtest Du wissen?